Friedrich Lütze GmbH

Neue CNC-Steuerung für höhere Benutzerfreundlichkeit und Energieeffizienz.

Bild: iStock, Franck Camhi
2 Bewertungen

Energieeffiziente Konzepte für CNC-Steuerungen Superflexibles CNC

15.03.2019

Mit der neuen CNC-Steuerung Mazatrol SmoothX reagiert der Maschinenbauer Mazak auf das steigende Kundenbedürfnis nach Benutzerfreundlichkeit und Energieeffizienz. Die zuverlässige Steuerung kommt seit 2017 in zahlreichen Werkzeugmaschinen zum Einsatz. Bei den Kabeln verlässt sich Mazak auf Superflex®-PUR-Leitungen von Lütze.

Sponsored Content

Mazak ist ein weltweit agierender Hersteller für moderne Automatisierungstechniklösungen. Seit der Eröffnung des Produktionswerks in Worcester, Großbritannien im Jahr 1987 hat Mazak kontinuierlich in die Entwicklung neuer Maschinen investiert. Im Produktionswerk in Worcester werden nicht nur Werkzeugmaschinen montiert, sondern die komplette Bandbreite der Fertigung abgedeckt: So werden vor Ort auch Gussteile und mechanische Komponenten wie Spindeln, Revolver oder Werkzeugmagazine hergestellt.

Neue Maschinensteuerung

In den letzten Jahren hat Mazak unter dem Überbegriff „Smooth Technology“ ein neues Konzept für die Steue­rung seiner Maschinen entwickelt. Das Zusammenspiel der neuen CNC-Steuerung Mazatrol SmoothX mit Servosystemen und einer neuen Maschinenhardware bietet eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit, schnellere Bearbeitungszeiten und eine einfache Integration in das Fertigungsmanagement. Dabei setzt die Technologie auf eine intuitive Bedienung, ähnlich wie bei Smartphones oder Tablets. Bei der Programmeingabe reduziert sich der Arbeitsaufwand gegenüber der Vorgängersteuerung um 38 Prozent. Auch in Sachen Umweltfreundlichkeit bietet die neue Technologie große Vorteile. So sorgt eine LED-Beleuchtung in den Arbeitsbereichen der Maschinen für einen geringeren Energieverbrauch. Und mithilfe einer neuen Schnittstelle mit Analysefunktion lassen sich Programmfehler zügig identifizieren, was sich ebenfalls positiv auf die Energiebilanz auswirkt.

Flexibel Verkabelung

Voraussetzung für „Smooth Technology“ ist der Einsatz einer hocheffizienten Technik. Bezüglich der Kabel und Anschlüsse der neuen CNC-Steuerung hat sich Mazak von Lütze beraten lassen. Lütze ist bereits seit über 20 Jahren Partner von Mazak und daher mit den technischen Anforderungen der Maschinen bestens vertraut. In intensiver Zusammenarbeit mit den Mazak-Ingenieuren und den Produktionspartnern wurden Lösungen für Kabeldurchführungen und die eingesetzten Leitungen erarbeitet. Bei Letzteren waren vor allem die flexiblen und kontinuierlichen Bewegungsabläufe sowie die ständige Belastung der Kabel mit unterschiedlichen Substanzen zu berücksichtigen.

Optimale Eigenschaften für diese Anforderungen bieten die zuverlässigen Superflex-PUR-Leitungen von Lütze. Diese extrem belastbaren Leitungen lassen sich in verschiedensten Steuerungsanwendungen und Motorantrieben einsetzen. Mit ihren abriebfesten PUR-Mänteln eignen sie sich einerseits für die bewegte Automation und verfügen andererseits über eine hohe Beständigkeit gegenüber den in diesem Bereich vorkommenden Schneidflüssigkeiten.

Reduzierte Leistungsverluste

Mazak setzt die Superflex-PUR-Leitungen mittlerweile in zahlreichen Maschinen ein und ist sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Ein zusätzliches Plus: Die kapazitätsarme Isolation der Leitungen reduziert die Leistungsverluste und steigert so die Effizienz bei der Versorgung der Spindelmotoren an den Maschinen.

Bildergalerie

  • Die CNC-Steuerung Mazatrol SmoothX steht für verbesserte Benutzerfreundlichkeit, schnellere Bearbeitungszeiten und eine einfache Integration in das Fertigungsmanagement.

    Bild: Mazak

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel