Bei Spritzen handelt es sich um sehr sensible Produkte, die zudem einen hohen Hygienestandard beim Verpacken erfordern.

Bild: Multivac

Kombinationsverpackungen Sensible Produkte kombiniert verpacken

27.04.2020

Seine Lösungen für sensible Produkte hätte ein bayerischer Maschinenbauer ins Zentrum seines Interpack-Auftritts gestellt. Highlight wäre eine Tiefziehverpackungsmaschine in GMP-Ausführung gewesen, die Kombinationspackungen mit Spritze, Filter und Vial herstellen sowie kennzeichnen kann.

Die Tiefziehverpackungsmaschine RX 4.0 in GMP-Ausführung verfügt neben umfassender Sensorik über eine neue intelligente Werkzeuggeneration. Damit soll sie zu einer hohen Effizienz sowie Prozess- und Bediensicherheit beitragen. Die RFID-codierten X-tools ermöglichen dabei mittels hochentwickelter Aktorik einen schnellen und sichereren Werkzeug- und damit auch Produktwechsel.

Erstmals gezeigt worden wäre die komplett eingehauste Lösung auf der Interpack 2020; dort wäre sie für die Herstellung einer Kombinationspackung zum Einsatz gekommen. Zur Kennzeichnung ist die Maschine mit einem InteliJet-HD-Drucker des US-Unternehmens Bell-Mark ausgestattet, mit dem Multivac seit Kurzem kooperiert. Im Auslaufbereich entnimmt dann ein integriertes Handhabungsmodul H 242 die Packungen aus der Maschine.

Spritzen separieren und beladen

Darüber hinaus hätte Multivac ein Rundläufersystem – ebenfalls mit integriertem H-242-Modul – für das Einlegen einer Spritze in eine Kombinationspackung gezeigt. In dem Carrier-System kommt ein leistungsstarkes Vision-System zum Einsatz, das die Packungen auch bei hohem Durchsatz auf ihre Vollständigkeit prüfen soll. Ebenfalls kontrolliert es, ob die einzelnen Produkte korrekt in die vorgesehenen Kavitäten eingelegt sind.

Zylindrische Behälter etikettieren

Zu den weiteren Exponaten hätte eine kompakte Lösung für die Rundumetikettierung von Flaschen aus Glas und Kunststoff gezählt: der Transportband-Etikettierer L 320 in Kombination mit einem Einlaufdrehteller MRT 100 und einem Auslauftisch.

Entwickelt hat Multivac den L 320 speziell für das schnelle und präzise Kennzeichnen von runden oder ovalen Flaschen, Gläsern oder Bechern. Durch den Aufbau aus modularen Standardelementen lässt sich der Etikettierer optimal für die jeweilige Branchenanforderung auslegen. Auch in Bezug auf die Etiketten-Positionierung ist das Modell sehr flexibel. So lassen sich die Etiketten auf alle Seiten, übereck oder rundum aufbringen. Das gilt auch für Siegeletiketten.

Mit einem Minimum an schnell wechselbaren Formatteilen kann der L 320 laut Multivac zügig auf alternative Produkte umgerüstet werden. Ebenso sollen der schnelle Wechsel der Etikettenrollen und die Verwendung wartungsarmer Bauteile zu einer hohen Verfügbarkeit des Etikettierers beitragen.

Bildergalerie

  • Zylindrische Behälter lassen sich mit dem Transportband-Etikettierer L 320 kennzeichnen.

    Bild: Multivac

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel