Bild: Isabell Diedenhofen, Video: Heiko Müller

ZS 92 S und ZS 92 SR Die neue Baureihe von Steute

07.12.2018

Im Gespräch: Rainer Lumme, Product Manager Extreme bei Steute, im publish-industry Technik-Talk, ROTE COUCH EXPRESS, SPS IPC Drives 2018.

[]

Mit der Baureihe ZS 92 S und ZS 92 SR stellt der Steute-Geschäftsbereich Extreme eine neue Seilzug-Notschalter- und Bandschieflaufschalter-Baureihe vor, die von Grund auf für extreme Anwendungsbereiche entwickelt wurde. Deshalb ist beispielsweise das Aluminium-Druckgussgehäuse sehr robust und korrosionsbeständig ausgeführt.

Erstmals rückseitige Montage möglich

Zu den Innovationen beim Seilzug-Notschalter ZS 92 S gehört eine neue Mechanik, die Seillängen von bis zu 2 x 100 Meter erlaubt. Des Weiteren ist der ZS 92 S in neun verschiedenen Settings für die Einstellung von Auslösehebel und Entriegelungen verfügbar. Damit lässt er sich in zahlreichen Gebrauchslagen installieren und es ist erstmals auch eine rückseitige Montage möglich. Die kompatiblen Anschlussmaße zum Vorgängermodell sowie zu anderen handelsüblichen Seilzug-Notschaltern vereinfachen die Nachrüstung der neuen Baureihe an vorhandenen Anlagen.

Der neue Bandschieflaufschalter ZS 92 SR überwacht den korrekten Lauf von Förderbändern – im Temperaturbereich von -40 bis +85 °C sowie in stark verschmutzten Umgebungen. Die Grundstellung des Rollenhebels lässt sich individuell einstellen. Eine besondere Neuheit sind die einzeln einstellbaren Schaltpunkte. Die Vorwarnung und Abschaltung lässt sich jeweils in einem Bereich von 5° bis 35 ° durch einfaches Entriegeln, Verschieben und Einrasten der Schalteinsätze einstellen. Die Ex-Ausführungen folgen dann 2019.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel