Bluhm Systeme GmbH

Beim trägermaterialfreien LA 2050 NoLiner wird der Kleber mit Wassernebel aktiviert.

Bild: Bluhm

Etiketten und Drucker Ressourcenschonender beim Kennzeichnen werden

19.05.2022

Nachhaltigkeit betrifft die industrielle Kennzeichnung über alle Branchen hinweg. Ein internationaler Anbieter entsprechender Lösungen stellt auf der diesjährigen Hannover Messe aus. Neben Etiketten ohne Trägermaterial gibt es unter anderem effiziente Tintenstrahldrucker zu sehen.

Sponsored Content

Bluhm präsentiert sich auf der Hannover Messe 2022 mit Systemen, die durch den Gebrauch ökologisch verträglicher Rohstoffe CO2-Emissionen, Strom, Wasser und Abfall einsparen. Einige der Produkte, die in allen Branchen zum Einsatz kommen können, werden vom 30. Mai bis 2. Juni in Halle 6, Stand E62 vorgestellt.

Etiketten ohne Trägermaterial

Der NoLiner ist ein Etikettendruckspender, der Etiketten ohne Trägermaterial verarbeitet und dadurch nachhaltiges und kostengünstiges Kennzeichnen ermöglicht. Das System verfügt über eine Zerstäubungseinheit, die die Etikettenrückseiten bei der Bedruckung mit einem feinen Flüssigkeitsfilm auf Wasserbasis versieht. Der Wegfall der Etikettenträgerschicht schont Ressourcen und reduziert Abfallkosten. Etikettenrollen ohne Trägermaterial fassen zudem mehr Etikettenmaterial bei gleichem Rollendurchmesser.

Alternative zu Etiketten

Der zweifarbige Tintenstrahldrucker Markoprint Integra PP 108 Bicolor kennzeichnet mit bis zu 108 mm Druckhöhe. Robust gegen Erschütterungen eignet er sich auch für herausfordernde Produktionsumgebungen. Hervorzuheben ist die Bicolor-Variante, die zwei Tintenfarben gleichzeitig verwendet, beispielsweise für GHS-Kennzeichnungen in Schwarz und Rot. Weitere verfügbare Farben sind Grün und Blau. Je nach Oberfläche kann durch den direkten Tintenaufdruck auf den Einsatz von Etiketten verzichtet werden.

Farbenpracht für kleine Auflagen

Beim Legi-Air 6500 handelt es sich um eine Kombination aus Farbetikettendrucker und Etikettenspender. Das System druckt bunte Etiketten mit einer Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi und appliziert sie auf unterschiedlich hohe Produkte. Es eignet sich für individuelle Kennzeichnungen in Kleinserien sowie für Anwendungen, bei denen der Fokus auf UV- und Seewasserbeständigkeit liegt. Der Etikettendruckspender kann als Handarbeitsplatz oder automatisiert eingesetzt werden.

Drucker mit Tintenüberwachung

Der Continuous-Inkjet-Drucker Linx 8900 kontrolliert laufend Füllstände sowie Viskosität der Tinte. Das soll ein durchgehend hochwertiges Druckergebnis und Produktionssicherheit schaffen. Tinte und Solvent lassen sich beim Linx 8900 schnell und einfach nachfüllen. Die Druckkopfleitung beträgt bis zu 6 m Länge, das Gerät ist in Umfeldtemperaturen von 0 bis 50 °C einsetzbar.

Kennzeichnung von zylindrischen Formen

Das Etikettiersystem Geset 221 dient der automatischen Etikettierung zylindrischer Produkte. Es stellt eine günstige Einstiegsmöglichkeit in die vollautomatische Rundumetikettierung von Dosen, Flaschen, Eimern oder Kanistern mit Durchmessern zwischen 25 und 125 mm sowie Höhen zwischen 30 und 300 mm dar.

Bildergalerie

  • Aufspenden individueller Farbetiketten mit dem Legi-Air 6500

    Bild: Bluhm

  • Der Tintenstrahldrucker Linx 8900 an einer Flaschenlinie

    Bild: Bluhm

  • Geset 221: das Etikettiersystem für zylindrische Produkte

    Bild: Bluhm

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel