Immer wieder geraten Betriebe durch einen Brand in erhebliche wirtschaftliche Probleme.

Bild: iStock, d1sk

Eliminierung von Zündinitialen Präventiver Brandschutz: Der intelligente Melder für alle Fälle

10.11.2020

Alle fünf Minuten bricht in deutschen Unternehmen ein Brand aus. Zündinitiale möglichst früh zu identifizieren und eliminieren, zählt zu den wirksamsten Maßnahmen, um Bränden und Explosionen zu verhindern.

Glimm- und Schwelbrände sind häufig der Ursprung größerer Brand- und Explosionsereignisse. Statistiken belegen deutlich, dass solche Explosionen und Brände in der Produktion oft mehr zerstören als nur das, was die Flammen erreichen.

Immer wieder geraten Betriebe durch einen Brand in erhebliche wirtschaftliche Probleme. Nicht alle Folgen eines Brandes lassen sich versichern. Daher führt oft ein Brand mittelbar in die Insolvenz. Somit ist präventiver Brand- und Explosionsschutz eine wesentliche Einrichtung nicht nur zum Schutz der Produktion, sondern auch des Unternehmens und der darin arbeitenden Menschen.

Fagus-GreCon, Lösungsanbieter im Bereich industrieller Funkenlöschanlagen, bietet dem Markt bereits seit mehr als 40 Jahren mit dem System der Funkenerkennung und –löschung mehr Sicherheit und entwickelt das System kontinuierlich weiter. Die neue intelligente Detektionstechnologie IDT erkennt nicht nur hochwirksam mobile Zündinitiale, bevor sie einen Brand auslösen. Sie ist darüber hinaus in der Lage, zu unterscheiden, ob es sich zum Beispiel um einen gefährlichen Funken handelt oder einen harmlosen Fremdlichteinfall, zum Beispiel ausgelöst durch poröse/beschädigte Rohrleitungen oder Öffnung einer Revisionsklappe.

„Mit diesem Melder erreichen wir eine optimale Erkennungsleistung für alle Zündinitiale in jeder Umgebungsbedingung und bauen unsere technologische Vorreiterrolle im präventiven Brandschutz weiter aus“, sagt Mario Haas, Geschäftsbereichsleiter Brandschutz.

Zündquellen frühzeitig erkennen

Das System bietet einen hohen Schutz, weil es nicht die Explosion bekämpft, sondern durch die frühzeitige Erkennung und Eliminierung der Zündquelle die Entstehung der Explosion verhindert. Denn mit einer GreCon-Funkenlöschanlage ist es möglich, Zündinitiale zu detektieren und zu eliminieren, bevor ein Brand oder eine Staubexplosion entsteht.

Infrarot(IR)-Melder überwachen Förderwege und lösen, wenn nötig, innerhalb weniger Millisekunden High-Speed-Wasserlöschungen aus. Eine Verschleppung von Zündquellen kann so sehr wirkungsvoll unterbunden werden. Auch das Ausschleusen oder Absperren des Produktstroms ist möglich und wird immer dann eingesetzt, wenn eine Löschung mit Wasser nicht möglich ist.

Ein vierfach abgestuftes Alarmsystem sorgt dafür, dass adäquate Maßnahmen automatisch und gezielt aktiviert werden, die in den meisten Fällen ohne Unterbrechung des Produktionsprozesses im Hintergrund ablaufen können. Es werden also durch dieses System Schäden und die daraus oft resultierenden Ausfallzeiten zu minimiert, ohne den Produktionsprozess unnötig zu stören.

Ferner können Filter oder Silos durch die geeignete GreCon-Technik auf nicht auszuschließende Stillstandsbrände oder Selbstentzündung hin überwacht werden. Im Alarmfall wird in solchen Fällen bereits mit einer Löschung reagiert, noch bevor der entstehende Brand vom Anlagenbetreiber oder der Feuerwehr bemerkt wird.

Permanente Anlagenverfügbarkeit

Mit GreCon-Funkenlöschanlagen wird also ein sehr hohes Maß an System- und Betriebssicherheit erzielt. Dies hat gerade unter sicherheitstechnischen Gesichtspunkten in modernen Produktionsanlagen heute einen sehr hohen Stellenwert. Die permanente Verfügbarkeit einer Produktionseinrichtung mit meist hohen Investitionskosten ist gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten und starkem, auch internationalen Wettbewerbsdruck immer zu gewährleisten.

Für die Montage, Installation und Inbetriebnahme der präventiven Brandschutzsysteme bietet Fagus-GreCon als VdS-anerkannte Errichterfirma seinen Kunden eine fachgerechte Leistung von Anfang an. Das heißt, dass sich Fagus-GreCon sowohl für Funkenlöschanlagen als auch Maschinenbrandschutzsysteme um die Materiallogistik und die Durchführung aller erforderlichen Arbeiten kümmert.

Techniker und Ingenieure von Fagus-GreCon montieren Hand in Hand mit Fachleuten des Kunden die Systeme vor Ort und besprechen gemeinsam mit diesen die eventuell erforderlichen kundenseitigen Leistungen, um eine reibungslose Inbetriebnahme zu gewährleisten. Bei entsprechendem Bedarf begleiten die GreCon-Fachleute den Kunden im Zuge einer Einweisung bei den ersten Schritten mit dem GreCon-System – damit alles nach Kundenwunsch läuft.

Bildergalerie

  • Der hochempfindliche GreCon-Melder erkennt Funken, Glimmnester und heiße Partikel.

    Bild: Fagus-GreCon

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel