Der DMP 336 wurde speziell für technische Gase wie Sauerstoff entwickelt, kann aber auch in Wasserstoff-Anwendungen zum Einsatz kommen.

Bild: BD Sensors

Druckmesstechnik Neuer Messumformer für Wasserstoff und technische Gase

05.01.2021

Wasserstoff gewinnt als Energieträger der Zukunft sowohl in der Politik als auch der Industrie an Bedeutung. Für entsprechende Anwendungen mit diesem und anderen technischen Gasen hat ein Hersteller nun sein Sortiment an Druckmessumformern ausgebaut.

Die Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff sind vielfältig. Sie reichen von der Strom- und Wärmeerzeugung über den Antrieb von Schiffen, Zügen, Lkw und Flugzeugen bis hin zur Verwendung als Brenn- und Rohstoff im industriellen Prozess. Mit dem DMP 336 gibt es nun einen Industrie-Druckmessumformer, der sich für die Anwendung mit Wasserstoff und anderen technischen Gasen eignet.

Die medienberührenden Teile des Sensors bestehen aus einem Sonderedelstahl, der sie unempfindlich gegenüber Wasserstoff macht. Typische Versprödungen sollen weitestgehend reduziert werden. Aufgrund seiner fett- und ölfreien Ausführung gemäß ISO 15001 eignet sich der Messumformer außerdem zur Druckerfassung von Sauerstoff.

Atex-Ausführung möglich

Das Gerät deckt die Messbereiche von 16 bis 1.000 bar bei Medientemperaturen von -40 bis 125 °C ab. Es erfasst den Druck mit einer Genauigkeit von 0,5 Prozent FSO.

Laut Hersteller ist der Umformer unempfindlich gegenüber Druckspitzen und verfügt über eine hohe Überlastfähigkeit, mit denen er beispielsweise bei der Zuschaltung eines weiteren Gasdepots zum Leitungssystem in Berührung kommt. Optional steht eine Atex-Variante in Ex-eigensicherer Ausführung für die Zone 0 zur Verfügung.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel