Minibagger, die kein CO2 ausstoßen und weniger Lärm verursachen: Bonfiglioli begegnet diesen Anforderungen mit neuen Antrieben.

Bild: Pixabay, etheriel

Elektrischer Schwenk- und Raupenantrieb Minibagger kleiner, leiser und sauberer machen

12.04.2019

Mit den neuen Schwenk- und Raupenantrieben stellt der italienische Antriebshersteller Bonfiglioli auf der diesjährigen Bauma eine komplette Antriebslösung für Minibagger von 2 bis 3 t vor. Damit bietet das Unternehmen eine vollelektrische Alternative zu hydraulischen Axialkolbenantrieben, mit der sich die CO2-Emissionen auf null reduzieren und der Geräuschpegel senken lassen.

Die elektrischen Komplettantriebe 701TE und 701CE verbessern die Effizienz von Minibaggern und verlängern gleichzeitig deren Wartungsintervall. Bonfiglioli entwickelte die Elektromotoren speziell für Anforderungen in Bezug auf Energieeffizienz, kompakte Abmessungen und hohe Leistungsdichte.

Faktoren für eine kleine Bauform

Jeder Motor wurde so konzipiert, dass er genau zur Bauform des Schwenk- und des Raupensystems passt. Auf diese Weise ließen sich Gehäuse beziehungsweise das ganze Antriebssystem minimieren. Die konzentrierte Satorwicklung und die Internal-Permanet-Magnet-Technologie (IPM) sind weitere Faktoren, die eine kleinere und dennoch robuste Bauform ermöglichen.

Mit einer großen Auswahl an Fahrantriebslösungen sowie Technologie-Know-how positioniert sich Bonfiglioli selbst als Partner für alle Baumaschinenhersteller. Das Unternehmen will dabei stets robuste, maßgeschneiderte Lösungen entwerfen, die auf die jeweiligen Kundenanforderungen abgestimmt sind.

Bonfiglioli auf der Bauma 2019

Bildergalerie

  • Der Raupenantrieb 701CE ...

    Bild: Bonfiglioli

  • ... und der Schwenkantrieb 701TE wurden speziell für Minibagger von 2 bis 3 t entwickelt.

    Bild: Bonfiglioli

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel