Belden Electronics GmbH

Die Switches der SPIDER III PoE Standard Line gewährleisten eine zuverlässige Datenübertragung auch in anspruchsvollen Umgebungen.

Bild: Belden

Entry Level Switches mit PoE+ Leistungsfähige Datenkommunikation in rauen Szenarien

11.03.2019

Die Hutschienen-montierbaren Switches der Standard-Linie von Hirschmann sollen die Leistung in rauen industriellen Einsatzszenarien erhöhen und die Lebenszykluskosten senken. Die SPIDER III PoE Standard Line wurde von Belden vorgestellt.

Sponsored Content

Die konfigurierbaren Switches unterstützen PoE+ und ermöglichen es Konstrukteuren, mehr Endgeräte mit mehr Strom zu versorgen. Damit soll eine leistungsfähige und zuverlässige Datenkommunikation erreicht werden.

„Da Industrie-4.0-Anwendungen und intelligente Funktionalitäten für Industriebranchen zur Norm werden, nimmt die Nachfrage nach Strom via Datenkabel deutlich zu“, sagt Daniel Klier, Produktmanager bei Hirschmann. „Die Switches der SPIDER III PoE Standard Line wurden entwickelt, damit Techniker all ihre Geräte über ein einziges Kabel verwalten und in beengten Platzverhältnissen effektiver arbeiten können.“

Vorteile der neuen Linie

Mit den Entry Level Switches der SPIDER III PoE Standard Line sollen Konstrukteure in der Lage sein, vielfältige Anforderungen an das Netzwerk und die Datenübertragung zu erfüllen. Zu den Vorteilen gehören unter anderem:

  • höhere Leistung und niedrigere Lebenszykluskosten durch PoE+ für die Stromversorgung ohne zusätzliches Netzteil

  • flexible Netzwerkerweiterung durch konfigurierbare Glasfaser- und Kupfer-Ports

  • hohe Netzverfügbarkeit in rauen Umgebungsbedingungen durch Metallgehäuse und Schutzart IP30

  • maximale Betriebszeit mit Plug-&-Play-Funktionen, die eine einfache Installation und Wartung ohne Tools ermöglichen

Für raue und beengte Umgebungen ausgelegt

Die Entry Level Switches sind zudem schock-, vibrations- und störfest. Das macht sie resistent gegenüber rauen Industrieumgebungen. Hierzu gehören beispielsweise automatisierte Anlagen in Fabriken und Prozessanlagen sowie die Verkehrssteuerung, die Videoüberwachung und die Gebäudetechnik.

Außerdem von Vorteil sind sie in den Branchen Fertigung, Maschinen- und Anlagenbau sowie Automobilproduktion. Konstrukteure können hier mit ihnen die Anzahl der Kabel in engen Arbeitsbereichen reduzieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel