Alles-Erkenner: Sensoparts neuen Laser-Lichttaster mit Hintergrundausblendung eignen sich für vielfältige Anwendungen in der Fabrikautomation, sei es im Maschinenbau, der Automobil-, Kunststoff-, Pharma- oder Verpackungsindustrie.

Bild: iStock, masterzphotois

Sensor erkennt beliebige Objekte und Oberflächen Laser-Lichttaster mit Hintergrundausblendung

02.12.2020

Lichtschranken und Lichttaster sind die Standardsensoren in der Automatisierungstechnik. Ein neuer Laser-Lichttaster mit Hintergrundausblendung (HGA) detektiert dabei beliebige Oberflächen und erkennt kleinste Objekte mit hoher Sicherheit.

„Detect all“ heißt eine der Betriebsarten von Sensoparts neuem HGA-Sensor, und das ist dem Hersteller zufolge durchaus wörtlich zu verstehen. Denn der FT 55-RLHM kommt mit jeder Art von Tastgut zurecht, egal ob metallisch spiegelnd, transparent oder schwarz vor schwarzem Hintergrund. Der Sensor reagiert auf sämtliche Abweichungen bezüglich einer vorgegebenen Referenz – sei es ein veränderter Objektabstand, eine unterschiedliche Oberflächenbeschaffenheit oder sogar ein ausspiegelnder Laserstrahl. In diesem Modus hat der Sensor keine Blindzone, das heißt Objekte werden ab 0 mm detektiert.

Auch sehr kleine Teile werden im definierten Erfassungsbereich sicher detektiert, ebenso Objekte unter extremen Winkeln. Zusätzlich zum Abstandswert kann der FT 55-RLHM auch die vom Tastgut remittierte Energie mit in die Auswertung einbeziehen. Die hohe Detektionssicherheit des FT 55-RLHM lässt sich des Weiteren zur Stapelhöhenkontrolle von Teilen und zur Erkennung von Mehrfachlagen nutzen, etwa bei Kartonagen-Stapeln. Dabei erkennt der Sensor automatisch, ob zu viele oder zu wenige Lagen vorhanden sind.

Maximaler Arbeitsbereich, minimale Hysterese

Ein weiteres Highlight neben der zuverlässigen Objekterkennung ist der große Arbeitsbereich des FT 55-RLHM von bis zu einem Meter. Zugleich ist die Schalthysterese minimal, sodass selbst kleinste Objekte in großer Entfernung sicher erkannt werden – beispielsweise ein Blatt Papier in 250 mm Abstand. Der ermittelte Objektabstand wird auch auf dem integrierten Display angezeigt, wodurch sich die Einrichtung der Applikation wesentlich vereinfacht.

Neben der komfortablen Displaybedienung über Softkeys bietet der Sensor zwei voneinander unabhängige Schaltausgänge sowie eine digitale IO-Link-Schnittstelle – in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich. Darüber hinaus gibt es noch hilfreiche Zusatzfunktionen zur Konfiguration der Schaltausgänge, wie zum Beispiel Ein- und Ausschaltverzögerungen. Diese umfassende Funktionalität, zusammen mit dem hochwertigen Metallgehäuse und der gefahrlosen Laserklasse 1, prädestinieren Sensoparts neuen Laser-Lichttaster mit Hintergrundausblendung für vielfältige Anwendungen in der Fabrikautomation, sei es im Maschinenbau, der Automobil-, Kunststoff-, Pharma- oder Verpackungsindustrie.

Bildergalerie

  • Der FT 55-RLHM von Sensopart bietet durch seine über I/O-Link einstellbare kleine Hysterese und den großen Arbeitsbereich bei der Objektdetektion die nötige Prozesssicherheit, um höchste Qualität zu prüfen.

    Bild: Sensopart

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel