RECOM Power GmbH

Karsten Bier ist CEO bei Recom. Er erschloss für das Unternehmen neue Marktsegmente im Bereich Schaltregler, LED-Treiber oder AC/DC-Wandler und formte Recom zu einem global agierenden Hersteller von qualitativ hochwertigen Stromversorgungen.

Bild: Recom

Kommentar Konzepte für die Zukunft

30.08.2019

Recom hat es sich zum Ziel gesetzt, sein Portfolio im AC/DC- sowie Leistungsklassen im kW-Bereich auszuweiten. Aber welche Maßnahmen müssen dazu jetzt ergriffen werden? Und was verspricht sich das Unternehmen überhaupt davon?

Sponsored Content

Karsten Bier war mit diesem Beitrag im E&E-Kompendium 2019/2020 als einer von 100 Machern der Elektronikwelt vertreten.

Recom hat in den letzten zehn Jahren große Anstrengungen unternommen, um sich international und produktmäßig optimal aufzustellen. Heute verfügen wir über diversifizierte Entwicklungskapazitäten in Österreich sowie lokalen Zentren in Taiwan und der Volksrepublik China.

Unterstützt und eingebunden werden diese Entwicklungsabteilungen durch unsere Fertigungsstätten in der Stadt Kaohsiung in Taiwan und der Stadt Xiamen in China. Besonders in China war es wichtig, eigene Entwicklungs- und Fertigungsstätten aufzubauen, da die doch stark staatlich beeinflussten Märkte dies unumgänglich machten, um an staatlich geförderten Maßnahmen teilnehmen zu können. Dies ist besonders in den Marktsegmenten Bahn- und Flugzeugtechnik unabdingbar.

Im engen Kontakt zu Mitarbeitern

Ein wichtiger Teil unserer Zukunftsstrategie ist die Ausweitung unseres Produktportfolios in den AC/DC-Bereich sowie in Leistungsklassen im kW-Bereich. Um diesen Prozess zu beschleunigen, stehen wir kurz vor der Unterzeichnung einer Firmenübernahme in Italien, die seit mehreren Jahren auf diesem Gebiet in Europa sehr erfolgreich tätig ist. Gepaart mit unserem Marktzugang in Asien und Amerika erwarten wir hier neue Wachstumsschübe für Recom, die das Überspringen der 100-Millionen-Dollar-Umsatzschwelle in greifbare Nähe rücken lässt, weitgehend unabhängig von der allgemeinen Marktentwicklung.

Für mich persönlich ist es auch von großer Bedeutung zu erwähnen, dass unser Firmenerfolg vorwiegend unseren Mitarbeitern geschuldet ist, welche allesamt nicht nur fachlich qualifiziert und topmotiviert sind, sie sind auch aufgeschlossen und humorvoll, und jeder bringt sich aktiv ins Firmenleben ein. Ich bin meinen Mitarbeitern sehr nahe und auch den Kunden, was entscheidend ist, wenn es um effizientes Design-In geht.

Stromversorgungen bis 10.000 W sind Systemlösungen. Nur wenn der Entwickler der Stromversorgung und der Entwickler der End-Applikation einen intensiven Austausch vor Ort pflegen, kann eine gute Lösung entstehen. Es reicht nicht, eine Anfrage nach Asien zu schicken und auf eine gute Lösung zu hoffen. Unser neuer Recom-Entwickler-Hub in Wien bietet High-End-Engineering mit jahrelanger Erfahrung in Stromversorgung, wenn es um Systemlösungen geht. Wir versprechen uns eine Menge von diesem Angebot, um somit, entgegen dem allgemeinen Trend, Ressourcen in Europa aufzubauen.

One-Stop-Shop-Konzept

Recom beliefert heute bis zu 100.000 Kunden mit den verschiedensten Stromversorgungsprodukten. Gerade große Tier-1-Kunden schätzen Recom als Fokuslieferant und bevorzugen es, alles aus einer Hand zu bekommen. Es erleichtert beispielsweise Qualifikationen und Fertigungsaudits. Deshalb setzen wir auf das One-Stop-Shop-Konzept. Neben der im Text erwähnten Erweiterung des Portfolio bis zu 10.000 W sind neue Produkte in unserem angestammten Geschäft der DC/DC- und AC/DC-on-board-Module zu erwarten.

Highlights sind die neuen Point-of-Load-High-Power-Density-Power-Module der RPM-Serie, die Medical-zertifizierten DC/DC-Wandler der REM-Serie und die AC/DC-K-Serien mit dem kleinsten Quadrat-Inch-5-W-on-board-Modul, das es derzeit im Markt zu erwerben gibt. Neben den Produkten möchten wir unseren Kunden zusätzliche Tools zu Verfügung stellen, um die Entwicklungszyklen zu verkürzen. Eval-Boards und Referenz-Designs sind ein probates Mittel, welches in der Semiconductor-Industrie schon lange erprobt ist. Wir haben 2018 begonnen, dieses Know-how unseren Kunden zur Verfügung zu stellen, um das Testing und Evaluieren unserer Stromversorgungen zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel