Das Odu-Datenprüfgerät ist ein Verkabelungs- und Netzwerktester für die Kabelkonfektion zur Überprüfung der kundenspezifischen Parameter.

Bild: Valentin Brandes
1 Bewertungen

Datenübertragung Ist meine Kabelkonfektion 4.0 genug?

16.09.2016

Der Steckverbinder-Hersteller ODU erweitert sein Angebot um geprüfte Datenkabel gemäß Datenprotokoll, um Konnektivität im Sinne von Industrie 4.0 weiter voranzutreiben.

Schnelle, einwandfreie Datenübertragung ist in allen Branchen essenziell für die Industrie 4.0. Hier baut ODU sein Portfolio aus und bietet ab sofort die Datenprüfung mit Verkabelungs- und Netzwerktester für die Kabelkonfektion an.

Zum Einsatz kommt ein Prüfgerät, mit dem die Parameter der Konfektionierung nach dem Stand der Technik geprüft werden. Damit testet ODU die Produktfamilien des ODU Mini-Snap, ODU AMC, ODU AMC High-Density und des ODU-Mac auf die gängigen High-Speed-Standards wie HDMI 1,4 und 2.0, Ethernet CAT 5e/6/7 sowie USB 2.0 und 3.0.

„Die Prüfung ist, wie bisher, eng mit unserer Entwicklungsabteilung verzahnt“, erklärt Jürgen Reimann, Leiter Kabelkonfektion ODU. „Die Ergebnisse fließen damit kontinuierlich in unsere Produktlinien ein.“ So kann sich der Kunde laut Hersteller auf sein Gerät und seine Parameter konzentrieren, die Leitung lässt sich ohne Probleme integrieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel