GISA GmbH

Der Wechsel auf die HANA-Datenbanken führt zu einer Erhöhung der Gesamtperformance.

Bild: iStock, onurdongel

Reduktion der IT-Aufwandes Gisa bringt SAP-Systemlandschaft in die Private Cloud

21.09.2022

Die Universität Siegen möchte den IT-Aufwand reduzieren und hat daher ihre Systemlandschaft ausgelagert. Gisa liefert in diesem Zusammenhang die entsprechende IT-Infrastruktur.

Sponsored Content

Erfolgreicher Umzug: Der IT-Dienstleister Gisa hat die SAP-Landschaft der Uni Siegen in die eigene Private Cloud verlagert. Die IT-Infrastruktur der Hochschule wird ab sofort über das BSI-zertifizierte Rechenzentrum von Gisa betreut. Damit erhält die Hochschule eine hoch performante Systemlandschaft für alle relevanten Prozesse der Wissenschaftsverwaltung. Gleichzeitig werden höchste IT-Sicherheitsstandards nach ISO 27001 und die gesetzlichen Vorgaben für die Wissenschaftsadministration erfüllt.

Auslagerung der Systemlandschaft

Frank Sziburies, Leiter Stabstelle Digitalisierung der Universität Siegen über das Projekt: „Das Zusammenspiel mit dem Team lief hervorragend und die Umsetzung hat perfekt funktioniert. Für den kommenden Rechenzentrumsbetrieb fühlen wir uns bei Gisa sehr gut aufgehoben.“

Marco Fahsel, bei Gisa verantwortlich für die Branche Higher Education & Research: „IT-Outsourcing lohnt sich für Hochschulen und Forschungseinrichtungen, um den Einsatz eigener Ressourcen zu konzentrieren und wieder Freiräume für die Kernaufgaben der IT zu ermöglichen. Die Zusammenarbeit gewährleistet außerdem höchste technische Standards. Wir freuen uns sehr, dass sich dieser Ansatz bei der Universität Siegen verwirklichen ließ.“

Die Universität Siegen ist eine interdisziplinär ausgerichtete und weltoffene Universität mit aktuell rund 18.000 Studierenden und einem Fächerspektrum von den Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bis hin zu Natur-, Ingenieur- und Lebenswissenschaften.

Um den eigenen IT-Aufwand zu reduzieren, hat sich die Hochschule entschieden, die Systemlandschaft auszulagern. Die Transition umfasste das Hosting, die Betreuung und die Weiterentwicklung der SAP-Landschaft, inklusive SAP Fiori sowie verschiedener Shared Services. Neben der Einrichtung einer kundenindividuellen IT-Infrastruktur erfolgte dabei ein Wechsel auf HANA-Datenbanken, die zu einer Erhöhung der Gesamtperformance beitragen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel