REMBE® GmbH Safety + Control

Stefan Penno, geboren 1972 in Brilon, ist seit 2005 Geschäftsführer von Rembe Safety + Control. Er ist Inhaber diverser Patente und Verfasser zahlreicher nationaler und internationaler Publikationen. Neben dem Engagement in verschiedenen europäischen und internationalen Gremien unterstützt Stefan Penno aktiv die Forschung in den Bereichen Schüttguttechnik, Explosionsschutz und Druckentlastung in allen Industrien weltweit.

Bild: Rembe

Kommentar von Stefan Penno, Rembe Etwas erreichen statt nur machen

14.10.2019

Sicherheit ist Vertrauenssache. Vertrauen muss man sich verdienen. Dem ist sich Rembe bewusst. Das Unternehmen wächst seit 45 Jahren beständig und finanziert jede Investition aus eigenen Mitteln.

Sponsored Content

Stefan Penno war mit diesem Beitrag im P&A-Kompendium 2019/2020 als einer von 100 Machern der Prozessindustrie vertreten.

Als ich Rembe übernommen habe, waren wir ein 50 Personen starkes Team. Mein Vater hat das Unternehmen 1973 gegründet – ganz klassisch in der heimischen Garage. Das Ein-Mann-Büro war zu Hause im Keller. Seit damals schon ist Rembe Vorreiter.

Wir haben das revolutionäre Knickstab-Prinzip in Berstscheiben entwickelt. Einige Zeit später wurde durch die Entwicklung der flammenlosen Druckentlastung der Explosionsschutz im positiven Sinne auf den Kopf gestellt. Wo man vorher noch komplizierte Entlastungskanal-Konstruktionen installieren musste, konnten sich nun unsere Kunden auf ein prozessoptimiertes Anlagendesign konzentrieren und damit ihre Kosten senken.

Den Kunden erfogricher machen

Das ist letztendlich unser Schlüssel zum Erfolg: Wir sorgen dafür, dass unsere Kunden mit unseren Lösungen erfolgreicher sind. Um das immer wieder aufs Neue zu erreichen, haben wir unsere Organisation bunt gemischt. Durch die bewusst ausgewählten unterschiedlichen Charaktere und Kompetenzen entwickeln wir eine flexible und agile Kultur und erfinden uns jeden Tag neu. Mit 30 verschiedenen Nationalitäten und zehn weltweiten Standorten sind wir wie ein Riesentanker-Konzern aufgestellt, haben aber die Wendigkeit eines Sportbootes.

So sind wir in der Lage, sowohl Großserien als auch Einzelstücke zu produzieren. Oftmals tüfteln wir Sonderlösungen aus, die nur ein einziges Mal gebaut werden. Und am gleichen Tag erfinden wir eine Methode, wie wir 10.000 Stück von einem anderen Produkt effizient herstellen können. Dann wiederum optimieren wir das Design einer Maschine unseres Kunden, in die unsere Berstscheibe, unser Probenehmer oder unser Explosionsdruckentlastungskonzept integriert wird.

Die so gewonnenen Erkenntnisse und die immer wieder unterschiedlich gemachten Erfahrungen helfen uns, auf der einen Seite nachhaltige und beständige Werte zu schaffen und trotzdem auch improvisieren zu können. Denn unsere Kunden brauchen in Sachen Sicherheitstechnik einen Partner, der ihnen eine zuverlässige und unkomplizierte Lösung bietet und das in Rekordzeit.

Unserem Unternehmenssinn begegnen wir mit Demut

Wir haben uns viel getraut und komplett neue Produkte, Technologien oder Gesamtlösungen in den weltweiten Markt gebracht. Auch uns selbst haben wir immer anders betrachtet, als es üblich ist. Meine Mitarbeiter sehe ich zum Beispiel nicht als „Humankapital“, sondern als Mitunternehmer. Wir sind alle auf Augenhöhe, keiner ist mehr oder weniger wert, sondern jeder leistet seinen Beitrag zum Erfolg.

Unserem Unternehmenssinn „Safety is for life“ begegnen wir mit Demut, denn es liegt ein Stück weit an uns, ob Menschenleben, die Natur oder einfach nur die Anlagewerte unserer Kunden sicher geschützt sind. Durch diese Haltung und den Respekt, den wir uns gegenseitig und anderen gegenüber aufbringen, gestalten wir die Zukunft.

Wir arbeiten weiter an uns und an innovativen Lösungen für die Zukunft unserer Kunden. Da sind Trendbegriffe wie Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Künstliche Intelligenz natürlich auf unserer Agenda, aber wir werden sie anders interpretieren. Wir werden auf keinen Zug aufspringen. Wir werden den Zug selber bauen und ihn selber fahren. Das ist der Rembe-Weg, den manche für merkwürdig erachten mögen. Aber er hat uns sicher bis hierher gebracht und wird uns auch sicher durch die nächsten Jahrzehnte bringen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel