Friedrich Lütze GmbH

Die Superflex-Ethernet-Hybridleitung eignet sich für die neuen Siemens- und Bosch-Rexroth-Servomotorsysteme.

Bild: Lütze

Rating is currently not available.

3 Bewertungen

Ethernet-Hybridleitungen Einkabellösung für neue Servoantriebe von Siemens und Bosch Rexroth

22.03.2019

Lütze hat seine Superflex-Kabelfamilie um Einkabellösungen gemäß den neuen Siemens- und Indramat-Standards erweitert. Die Einkabellösungen mit integriertem Ethernet-Element eignen sich für Stromversorgung, Datenübertragung und Steuerung der Bremse bei Servoantrieben.

Sponsored Content

Mit PUR-Mantel und gleitfähiger Aderisolation sind die neuen Leitungen für den anspruchsvollen Schleppketteneinsatz geeignet, beispielsweise im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Transport- und Fördertechnik. Durch die Superflex-Ethernet-Hybridleitungen werden mehrere Leitungen durch eine Hybridleitung ersetzt: Energieversorgung, Bremse und digitales Feedback via Ethernet sind in einem Kabel vereint.

Die Hybridleitungen sind aufgrund dessen deutlich leichtgewichtiger und beanspruchen die Schleppkette somit weniger. Angesichts der Platzersparnis in der Schleppkette kann diese nun kostensenkend kleiner ausgelegt werden. Das integrierte Ethernet-Datenkabel vereinfacht die Anbindung an die vorhandenen Steuerungen und sorgt für eine schnelle und sichere Datenübertragung innerhalb des Unternehmensnetzwerkes. Lütze bietet unterschiedliche Aderzahlen, Querschnitte und Nennspannungen von 300 bis 1.000 V an.

Langfristiger Einsatz in der Schleppkette

Die Ethernet-Hybridleitungen sind ausgelegt für den Betrieb unter rauen Betriebsbedingungen, wie sie zum Beispiel bei der Verwendung von aggressiven Kühl- und Schmiermitteln vorkommen. Mit 7,5xD bis maximal 10xD bieten sie eine hohe Wechselbiegefestigkeit für den langfristigen und ausfallsicheren Einsatz in der Schleppkette.

Das für den Dauereinsatz optimierte Abschirmgeflecht bietet währenddessen eine hohe aktive und passive Störsicherheit (EMV). Der Einsatztemperaturbereich liegt zwischen -40 und 80 °C. Die halogenfreien und RoHS-konformen Superflex-Hybridleitungen erfüllen zudem die UL-Zulassung nach cURus.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel