Durch die Kundenbetreuung von SEW-Eurodrive wurde J. Schneider Elektrotechnik auf die neuen Möglichkeiten der Easy Supplier Integration Services (ESIS) beim Online-Bestellvorgang aufmerksam.

Bild: iStock, gyener

Abwicklungsprozess im B2B-Bereich automatisieren Es kann so einfach sein mit Easy Supplier Integration Services

26.09.2022

Für Unternehmen ist die Angebots- und Bestellabwicklung oftmals ein erheblicher Zeitfaktor. Werden die Vorgänge automatisiert, steigt die Effizienz bei sinkender Fehlerquote, wie das Beispiel der Firma J. Schneider Elektrotechnik zeigt. Das Unternehmen setzt dabei auf die Easy Supplier Integration Services von SEW-Eurodrive.

J. Schneider Elektrotechnik wurde 1939 als Reparaturwerk für elektrische Maschinen gegründet und blickt mit Stolz auf ihre Firmengeschichte zurück. Das handwerklich orientierte Unternehmen wuchs von anfänglich wenigen auf heute circa 380 Mitarbeiter. Das Produktspektrum erweiterte sich nach und nach zu dem, was Schneider heute ist: Spezialist für industrielle Stromversorgungen, innovative Technologien, Services und Dienstleistungen. Bettina Schneider, die Enkelin des Firmengründers, bestimmt heute als Geschäftsführende Gesellschafterin gemeinsam mit Geschäftsführer Rolf Anti die strategische Ausrichtung des Familienunternehmens.

Anfrage- und Bestellabwicklung

Bisher sendete J. Schneider Elektrotechnik Anfragen für Ersatzteile bereits über den Online Support, einer Kundenplattform, integriert auf der Website von SEW-Eurodrive. Vor der Bestellung musste für den Artikel zuerst ein neuer Artikelstammsatz erfasst werden. Bisher mussten alle Stammdaten wie Artikelbezeichnung, SEW-Artikelnummer und Preis aus dem Angebot abgetippt werden. Danach wurde der neu erstellte Artikel der Bestellung hinzugefügt. Die E-Mail-Bestellung an SEW-Eurodrive erfolgte bereits automatisiert über das eigene Bestellsystem. Allerdings war dieser Prozess sehr zeitaufwändig und fehleranfällig.

Neuer Service baut Hürden ab

Durch die Kundenbetreuung von SEW-Eurodrive wurde J. Schneider Elektrotechnik auf die neuen Möglichkeiten der Easy Supplier Integration Services (ESIS) beim Online-Bestellvorgang aufmerksam. Hierbei handelt es sich um eine gemeinsame Initiative verschiedener Unternehmen, um die Zusammenarbeit mit Kunden zu vereinfachen. ESIS comfort bietet die Möglichkeit, Angebots- und Bestelldaten automatisiert in die eigene Anwendung zu importieren. Nach Einrichtung dieser Funktionalität erhalten die Kunden per E-Mail neben dem klassischen PDF-Angebot beziehungsweise der PDF-Auftragsbestätigung zusätzlich eine ESIS comfort-Datei mit allen notwendigen Daten.

Verbesserte Abläufe in der IT

„ESIS comfort hat den Bestellprozess von SEW-Ersatzteilen in unserem Geschäftsbereich Service-Center Elektrische Antriebe durch die Unterstützung zur automatisierten Erstellung von Artikelstammdaten, Bestell- und Ersatzteilpositionen im Serviceauftrag deutlich vereinfacht“, erläutert Werner Fraas, Leiter IT Management bei J. Schneider Elektrotechnik. Die Lösung ist für beide Seiten ein Gewinn: Der Kunde spart sich das Abtippen zum Erfassen von Stamm- und Bestelldaten und SEW-Eurodrive hat die Bestellung ohne weitere Auftragserfassung im System. Gleichzeitig werden Übertragungsfehler vermieden.

Nach der komfortablen Auswahl der notwendigen Ersatzteile im Online Support enthält die von SEW-Eurodrive versendete E-Mail neben der üblichen PDF-Datei als Angebot oder Auftragsbestätigung auch den Inhalt im standardisierten XML-Format. „Zur Übertragung in unser ERP-System infor ERP-LN haben wir eine Schnittstelle entwickelt mit der die XML-Datei aus der E-Mail übernommen und direkt in das ERP-System übertragen wird“, ergänzt Herr Fraas. „Die Zuordnung erfolgt über das Feld ‚Anfrage- oder Bestellreferenz‘, das mit der zugehörigen Serviceauftragsnummer und Bestellnummer aus unseren ERP-Auftragsdaten gefüllt wurde.“

„Die Umsetzung fand bei uns im Haus statt und war dank bereits vorhandener Importwerkzeuge und Routinen einschließlich Abstimmung und Schulung in den Fachabteilungen innerhalb einer Mann-Woche realisiert“, fasst der IT-Leiter zusammen. „Mittlerweile gehen wir einen Schritt weiter“, erläutert Werner Fraas „Die Eingabe von Ersatzteilen erfolgt – je nach SEW-Produkten – unterschiedlich in einem Verkaufsauftrag von uns. Inzwischen haben wir die Schnittstelle erweitert und können auch komplette Produkte online bestellen und mit der ESIS comfort-Datei verarbeiten.“

Für jeden Kunden interessant

Interessant ist die ESIS comfort-Lösung auch für alle anderen Kunden, die regelmäßig SEW-Ersatzteile oder Antriebe online bestellen, aber wegen der fehlenden Integration ins eigene System noch zögern. Bei ESIS handelt es sich um eine lieferantenübergreifende Lösung. Die Firmen Festo, Sick, Gühring, Phoenix Contact und Herma nutzen die gleiche Logik. Dadurch kann die Schnittstelle umfangreich genutzt werden. Die Erweiterung auf weitere Lieferanten ist jederzeit möglich.

Ein großer Vorteil für den Kunden ist, dass SEW-Eurodrive Antriebs- und Steuerungskomponenten sowie Software und Dienstleistungen aus einer Hand liefert. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sich die Ansprechpartner bei SEW-Eurodrive bei Bedarf immer einen Experten aus dem Stammhaus in Bruchsal zur Prozessberatung hinzunehmen können. So wird für den Kunden die bestmögliche Lösung erzielt. In diesem Fall stellte Uwe Zurth, Leiter Customer Benefits, im Juni 2021 die Easy Supplier Integration Services bei J. Schneider Elektrotechnik vor. Für den Kunden ist die regionale Nähe des Technischen Büros Lahr und des Service Competence Centers Mechanik in Graben-Neudorf von Vorteil.

Bildergalerie

  • Für Reparaturen und Wartung wie an diesem Getriebe werden die Ersatzteile über ESIS comfort bei SEW-Eurodrive beschafft.

    Bild: J. Schneider Elektotechnik

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel