IIoT, Industrie 4.0 und Big Data erfordern eine schnelle und zuverlässige Datenübertragung.

Bild: Escha

Das Fundament für Industrie 4.0 (Promotion) Es ist gut Datenreserven zu haben

19.04.2022

Steckverbinder mit Datenübertragungsreserven von Escha bieten schon heute eine zukunftssichere Lösung für die Netzwerke von morgen.

IIoT, Industrie 4.0 und Big Data erfordern eine schnelle und zuverlässige Datenübertragung. Die Übertragungsraten werden immer höher und die Anwender wünschen sich eine nahtlose Übertragung von der Büroebene über den Schaltschrank bis an den kompaktesten Sensor in der Feldebene. Mit Steckverbindern in den Bauformen RJ45, M8 und M12 des Anschlusstechnikspezialisten Escha lässt sich dieser anspruchsvolle Verdrahtungsansatz zu realisieren.

Anschlusstechnik aus dem Hochfrequenz-Labor

Alle Steckverbinder von Escha wurden nach aktuellen HF-Aspekten im hauseigenen Hochfrequenz-Labor entwickelt und getestet. Sie erfüllen die Anforderungen der gängigsten Industrial-Ethernet-Protokolle und bieten aufgrund ihrer Datenübertragungsreserven schon heute eine zukunftssichere Lösung für die Netzwerke von morgen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel