Pumpen & Kompressoren Effiziente Turbopumpe

13.06.2014

Fast ein Drittel des Energieverbrauchs einer Fertigungsanlage kann von Vakuumsystemen verursacht werden – ein nahe liegender, zentraler Ansatzpunkt bei der Entwicklung neuer Turbopumpen. Nicht nur diese Anforderung wurde erfüllt.

Sponsored Content

Wie an alle hochtechnologischen Produkte werden auch die Ansprüche an die Vakuumtechnik hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit und Effizienz immer höher. Höhere Produktivität, niedrigerer Ressourcenverbrauch und sinkende Betriebs- und Unterhaltungskosten entwickeln sich zu immer wichtigeren Produkteigenschaften. Und da Vakuumsysteme bis zu 30 Prozent des gesamten Energieverbrauchs einer Fertigungsanlage verursachen können, verfügen sie über ein großes Optimierungspotenzial. Pfeiffer Vacuum hat sich der Herausforderung gestellt, die Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit seiner Lösungen so zu verbessern, dass die Erwartungen der Kunden bestmöglich erfüllt werden. Der Markt verlangt effizientere Vakuumlösungen, die zuverlässig sind, qualitativ hochwertig arbeiten und vor allem Kosten sparen. Das bedeutet konkret einen verringerten Stromverbrauch und die Schonung begrenzter Ressourcen. Diese Forderungen bildeten den Ausgangspunkt für die Entwickler bei Pfeiffer Vacuum, eine besonders umweltverträgliche und nachhaltige Turbopumpe zu entwickeln. Das Ergebnis ist die HiPace-Turbopumpenserie. Diese Serie umfasst eine komplette Baureihe kompakter und leistungsstarker Pumpen mit einem Saugvermögen zwischen zehn und 2.000 l/s.

Wie bei jeder Neuentwicklung hat Pfeiffer Vacuum auch bei den HiPace-Pumpen eine gesamtheitliche Vorgehensweise praktiziert. Bereits in der Konzeptionsphase betrachten die Entwickler den gesamten Lebenszyklus eines Produkts und analysieren dessen Umweltauswirkungen – beginnend bei den Rohstoffen über den Fertigungsprozess, Transport und Einsatz beim Kunden bis zum Recycling. Resultat dieser Aktivitäten bei der HiPace-Serie ist eine hohe Wirtschaftlichkeit bei großer Effizienz und Ressourcenschonung. Die Vorteile dieser Turbopumpen sind im Detail:

  • Verbesserung der Energieeffizienz im Vergleich zu Vorgängermodellen um zehn Prozent durch eine sparsame PMSM-Antriebstechnik (PMSM= permanentmagnetischer Synchron-Motor)

  • verdoppelte Lebensdauer der elektronischen Antriebe

  • 15 Prozent weniger Bauteile als bei Vorgängermodellen (somit Reduktion der Fertigungsabfälle)

  • Verwendung begrenzter Rohstoffe wie Kupfer oder Edelstahl nur, wenn unbedingt nötig

  • verringerter Betriebsmittelbedarf (60 Prozent weniger Spülgasverbrauch, 50 Prozent weniger Kühlwasser)

  • minimaler Platzbedarf (Gewichtsreduktion um 15 Prozent)

  • Steigerung des elektrischen Wirkungsgrads der Antriebe von etwa 82 auf über 90 Prozent.

Damit erfüllen die Turbopumpen die Anforderungen der Anwender: Sie ermöglichen dank des verminderten Energiebedarfs deutliche Kosteneinsparungen, schonen die Umwelt aufgrund des geringen Einsatzes von Betriebsmitteln und begrenzter Ressourcen und überzeugen so mit großer Wirtschaftlichkeit. Eine geringe Ausfallrate und bis zu 60 Prozent längere Wartungsintervalle als Wettbewerbsmodelle garantieren eine hohe Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit. So sorgen die Modelle auch für optimierte Produktionsabläufe beim Anwender. Darüber hinaus ist das Sicherheitsrisiko bei abruptem Pumpenausfall, zum Beispiel durch Eintreten eines Fremdkörpers, bei der HiPace im Vergleich zum Wettbewerb um 70 Prozent minimiert.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel