ALPHA-Numerics GmbH

6SigmaET-Arbeitsplatz

Bild: Alpha-Numerics

Produkt des Monats: 6SigmaET Release 16 (Promotion) CFD Simulation für schnelle Temperaturvorhersagen

01.04.2022

Profitieren sie vom Einsatz eines praxisnahem CFD-Simulationswerkzeugs, welches vom Anbieter Alpha-Numerics im hauseigenen Ingenieurbüro täglich genutzt und auch inklusive Ausbildung vertrieben wird.

Wärmewege in Elektronischen Geräten umfassend berechnen – und das bis Morgen!

6SigmaET ist eine für die Entwicklung von Elektronischen Geräten zugeschnittene CFD-Software. Diese ermöglicht dem Entwickler, von der PCB-Konzeptionierung über die CAD-basierte Gehäusekonstruktion bis hin zum virtuellen Prototyp, die thermischen Herausforderungen vorherzusagen und die resultierenden Lösungskonzepte simulativ zu überprüfen. Solch Spezialsoftware entwickelt sich durch jährliche Releases immer weiter. Meist sind Funktionswünsche der Kunden oder Funktionsanforderungen neuer Märkte die Innovationstreiber für den Softwarehersteller. Doch stehen CFD-Tools in dem Ruf, zu komplex in der Handhabung zu sein und durch viel zu lange Rechenzeiten die Produktentwicklung aufzuhalten.

Kurze Berechnungszeiten ohne Qualitätseinbußen am Simulationsergebnis!

6SigmaET hatte bisher schon das Alleinstellungsmerkmal, einen sehr großen Detailreichtum (bis zu 700 Millionen Lösungszellen möglich) an CAD-Daten und PCB-Details in seinen Simulationen auf normalen Windows-Workstations handhaben zu können. Auch bisher war, neben der Leichtigkeit, solche Modelle zu erstellen, die Geschwindigkeit bezüglich dem Solver sehr beeindruckend. So ist es nicht selten der Fall, dass der CFD-Solver 80 Millionen-Zellenprojekte über Nacht bis zur Konvergenz berechnet (das Temperaturverhalten auf Basis von Wärmeleitung, Konvektion und Wärmestrahlung im eingeschwungenen Zustand) und dem Ingenieur am nächsten Arbeitstag die Ergebnisse bereitstellt.

Doch die Aufgabenstellungen sind in den letzten Jahren in Ihrer Komplexität stark gewachsen. So müssen neue Elektronikgeräte nicht nur mehr und mehr Funktionen auf engeren Einbauraum beinhalten. Nein, sie müssen auch höhere Umgebungstemperaturen, hohe IP-Schutzklassen und eventuelle integrierte Energiekonzepte in unterschiedlichsten Extrembedingungen meistern.

Hier unterstützt 6SigmaET den Entwicklungsingenieur (Konstrukteur oder Hardwareentwickler) durch die Importmöglichkeiten von „nicht vereinfachten“ CAD Daten, volldetaillierten PCB-Details (zum Beispiel via ODB++), Beschreibung von realistischen Umgebungsbedingungen wie zum Beispiel Sonneneinstrahlung, Höhenangabe und zeitabhängige Betrachtung von Aufwärm- oder Abkühlphasen getakteter Verluste und Ströme.

Mit dem Release 16 wird nun auch die GPU stark in die Berechnung einbezogen und kann somit die Wartezeit auf Ergebnisse drastisch verringern. Parallel sorgen die Möglichkeiten der Multicore-Berechnung auf starken Workstations oder gar auf Windows- oder Linux-Clustern für die volle Nutzung der zur Verfügung stehenden CPU-Technologie.

Einsatz findet 6SigmaET in der Leiterplattenoptimierung (Innere Kupferstrukturen zur Wärmeführung oder Bauteilplatzierung) in Kombination mit der Auslegung von Kühlkörpern, Berechnung von Lüfterarbeitspunkten und Optimierung der Zuluft- beziehungsweise Abluftwege im Gerätegehäuse inklusive aller sonstigen Einbauten.

Interessenten können sich für eine kostenlose Testversion jederzeit auf der Alpha-Numerics-Homepage registrieren.

Bildergalerie

  • Entwicklungsbegleitende CFD-Simulation mit 6SigmaET

    Entwicklungsbegleitende CFD-Simulation mit 6SigmaET

    Bild: Alpha-Numerics

  • 6SigmaET - Einfache Bedienung durch flache Menüstruktur

    6SigmaET - Einfache Bedienung durch flache Menüstruktur

    Bild: Alpha-Numerics

  • 6SigmaET – Detailsimulationen vom Chip bis zum kompletten Produkt

    6SigmaET – Detailsimulationen vom Chip bis zum kompletten Produkt

    Bild: Alpha-Numerics

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel