Die Spresense-Boards sollen IoT-Entwicklungen in kurzer Zeit ermöglichen.

Bild: Distrelec

Vielseitige Anwendung Board-Reihe von Sony ermöglicht einfache IoT-Entwicklungen

26.02.2019

Mit integriertem GPS, Audio-Ausgang mit hoher Auflösung und mehreren Mikrofoneingängen ist das Board von Sonys neuer Spresense-Reihe eine geeignete Mikroprozessor-Lösung für tragbare Anwendungen. Sie soll Entwicklern ermöglichen, in kurzer Zeit IoT-Nutzungen zu entwerfen.

Das Development Board basiert auf dem Multicore-Mikrocontroller CXD5602 von Sony. Mit der Reihe können Entwickler anhand der Arduino-IDE-Software oder des NuttX-Bretriebssystems Lösungen entwickeln. Das Board kann projektabhängig mit zusätzlichen Add-ons und Arduino-Shields ausgerüstet werden. Auf diese Weise lässt es sich vielseitig in IoT-Anwendungsfeldern wie Logistik, KI, Robotik, Sicherheit und Bereichen einsetzen, in denen Batteriedauer und Leistungsfähigkeit des Prozessors wesentlich sind.

IoT-Entwicklung leicht gemacht

„Sonys Spresense-Reihe macht das Entwickeln von hochwertigen IoT-Lösungen leicht“, sagt Adam Hurst, Direktor von Sonys europäischem Distributionspartner Primo Components. „Wir haben uns strategisch für eine Partnerschaft mit Distrelec entschieden, damit das weitere Kundennetzwerk ganz einfach auf den enormen Umfang von Anwendungsmöglichkeiten und die vielseitige Einsetzbarkeit in unterschiedlichen Industrien und Berufen der Reihe zugreifen kann.“

Steve Herd, Leiter Customer Proposition und Product Management bei Distrelec, sieht die Vielseitigkeit und die Anwendungsmöglichkeiten als Highlight von Sonys Spresense-Reihe: „Das Sortiment eignet sich für eine breite Spanne von Anwendungsfällen – von Robotik über Tracking und KI bis hin zu Bilderkennung –, sodass die breitere Distrelec-Gemeinschaft von seinen Lösungen profitieren kann.“

Die Spresense-Reihe von Sony kann im Distrelec-Webshop erworben werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel