Der Berstscheibenhalter aus Edelstahl 316L, Kohlenstoffstahl oder Sonderwerkstoffen wie Monel für hochkorrosive Prozessumgebungen passt in alle, den relevanten internationalen Normen entsprechenden Flansche.

Bild: Bormann & Neupert

Leckagefreie Montage Berstscheibenhalter für alle Flanschgrößen

12.05.2017

Der neue Berstscheibenhalter SRI-7RS soll eine einfache, schnelle Installation der Druckentlastung ermöglicht und Leckagen durch Einbaufehler vermeidet.

Berstscheiben werden eingesetzt, wenn in Maschinen oder Anlagen unerwünschter Überdruck rasch und sicher entweichen soll und zugleich hohe Dichtheit im Regulärbetrieb gefordert ist. Vor allem in hochsicherheitsrelevanten Anwendungen sind korrekte Montage und regelmäßige Wartung maßgeblich für zuverlässige Leckagefreiheit. Der neue Berstscheibenhalter SRI-7RS von Bormann & Neupert by BS&B will eine fehlerfreie Installation aller Umkehrberstscheiben aus der STA-SAF-Produktgruppe von BS&B unterstützen. Zudem ermöglicht er eine einfache Instandhaltung sowie ein wirtschaftliches Ersatzteilmanagement.

Selbstzentrierend und leckagefrei

Ausschlaggebend für den vereinfachten Einbau soll unter anderem das selbstzentrierende Design des SRI-7RS sein. Es will immer eine ideale Positionierung und genaue Ausrichtung der Berstscheibe im Anschlussflansch gewährleisten. So werden laut Hersteller ein schnelles und präzises Öffnen im Ansprechfall sowie ein maximaler Durchfluss ermöglicht. Asymmetrisch angeordnete Passstifte und eine eindeutige Kennzeichnung der Durchflussrichtung verhindern zudem, dass die Scheibe seitenverkehrt eingebaut wird.

Der Berstscheibenhalter, der in Nenngrößen von 25 bis 200 Millimetern lieferbar ist, verfügt immer über eine metallische Beißringdichtung, die die Leckagefreiheit sicherstellt. Um Einbaufehler vor Ort zu vermeiden, können die Kopfschrauben vor der Installation unter kontrollierten Bedingungen vormontiert werden. Dadurch wird ein falsches Anzugsdrehmoment einfacher vermieden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel