Das K4-Kit mit Entwicklungscontroller soll bei der Entwicklung von Lösungen und Strategien für Motorsteuerungen helfen.

Bild: Ebm-Papst

Antriebsreglerkits für Entwickler Antriebssysteme schneller entwickeln

12.09.2019

RS Components bietet seit Kurzem das K4-Kit von EBM-Papst zur Entwicklung von Antriebssystemen an. Das kompakte K4-System richtet sich speziell an Konstrukteure, Anwendungsingnieure und Entwickler. Es soll helfen, die Entwicklung und Implementierung von Lösungen rund um das Gebiet Motorsteuerungen beschleunigen.

[]

RS ist der erste Distributor, bei dem das Kit ab Lager verfügbar ist. Das Unternehmen hat eng mit EBM-Pabst zusammengearbeitet, um die K4-Antriebsmotoren über die DesignSpark-Engineering-Community zu demonstrieren. Auf der DesignSpark-Website sind Beiträge abrufbar, die das K4-Antriebssystems mit einer Reihe typischer Anwendungsbeispiele vorstellen.

Software zur Unterstützung

Das neue System soll hochflexible Lösungen ermöglichen, mit denen verschiedene Steuerungsfunktionen programmiert und hochgeladen werden können, auch wenn ein Motor bereits montiert ist. Zusätzlich hilft ein Entwicklungscontroller bei der Interaktion mit dem K4-Motor und der Drive-Studio-Software. Die Software wird mit dem Kit zusammen geliefert und ermöglicht die Visualisierung der Steuerungsstrategie während der Entwicklungsphase.

Das EBM-Papst K4-Kit zur Entwicklung von Antriebssystemen liefert RS ab sofort in den Regionen EMEA und Asien-Pazifik. Zudem haben DesignSpark und EBM-Papst sich zusammengetan, um zu zeigen, wie sich mit dem Kit automatisiert eine perfekte Tasse Tee zubereiten lässt.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel