Aktuelle Nachrichten zur Energietechnik. Vernetzt. 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bild: Mars

1 Bewertungen

Rückenwind für Erneuerbare und Klimaabkommen Mars macht mobil für die Windkraft

07.10.2017

M&M's machen die Welt bunter und in Zukunft auch nachhaltiger: Nachdem US-Präsident Trump dem Klimaabkommen den Rücken zugekehrt hat, macht nun der amerikanische Nahrungsmittelkonzern Mars ordentlich Wind für das Thema Nachhaltigkeit.

Sponsored Content

Süßigkeiten und Gesundheit passen auf den ersten Blick nicht zusammen. Doch ausgerechnet der unter anderem für seine Süßigkeiten bekannte Konzern Mars macht sich nun für einen gesunden Planeten stark und outet sich als Fan der Windkraft. Und dass, obwohl US-Präsident Donald Trump erst im Sommer den Ausstieg aus dem Klimaabkommen beschlossen hatte.

Fortschritt geht noch nicht weit genug

In einer Rede im Rahmen der UNO-Klimawoche in New York unterstrich der Mars-CEO Grant F. Reid, die große Verantwortung der Industrie, für eine nachhaltige Zukunft einzustehen: „Wenn wir die in Paris vereinbarten Ziele und die Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO erreichen wollen, sind drastische Veränderungen erforderlich. Zwar haben viele Unternehmen daran gearbeitet, nachhaltiger zu werden, aber das Niveau des Fortschritts ist bei Weitem zu niedrig.“

Sein Unternehmen wolle, so Reid weiter, Dinge anders angehen, um sicherzustellen, dass der Planet gesund ist. In seiner Rede unterstrich er die wichtige Rolle, die die Digitalisierung auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft einnimmt: „Daten und Konnektivität helfen uns, unsere Auswirkungen jedes Jahr besser zu verstehen. Die Erkenntnisse der Klimaforschung sind heute unbestritten und wir verstehen die Umwelt und die sozialen Veränderungen in unserer Lieferkette besser als jemals zuvor. Dieses Wissen zeigt uns jedoch auch ganz klar, dass die erforderlichen Maßnahmen erheblich mutiger sein müssen.“

Als Antwort auf diese Herausforderungen stellte Mars einen Sustainable in a Generation Plan vor, in den das Unternehmen etwa eine Milliarde US-Dollar investieren will. Der Plan umfasst drei Bereiche: Klima- und Ressourcenschutz, Menschenrechte und Arbeitsbedingungen sowie die Weiterentwicklung von Wissenschaft, Innovation und Marketing, um das Wohlbefinden der Menschen zu steigern.

Windstrom speist bereits die komplette M&M-Produktion in den USA

Mars plant, über eine der größten Marken der Welt, M&M's, die Verbraucher einzubinden. Die neue Kampagne nutzt die enorme Reichweite von Mars bei Verbrauchern, um unter anderem die Kraft erneuerbarer Energie aufzuzeigen. Dabei geht das Unternehmen mit gutem Beispiel voran: Es kauft bereits so viel Windenergie ein, dass damit der gesamte Strombedarf für die Erzeugung von M&M's in den USA abgedeckt wird.

Erneuerbare Energie spielt auch im Sustainable in a Generation Plan eine wichtige Rolle und Schlüsselmärkte wie die USA und Großbritannien verwenden sie bereits, um 100 Prozent der gesamten Betriebstätigkeit abzudecken. Weitere Märkte folgen im Jahr 2018.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel