Felten zeigt auf, wie sich eine digitalisierte Produktion deutlich einfacher umsetzen lässt, als oftmals angenommen wird.

Bild: Pixabay, geralt

Migration mit schnellem ROI Wie sich die Produktion einfach digitalisieren lässt

07.05.2019

Ebenso wie andere Unternehmensbereiche kann auch die Produktion allein aus Effizienzgründen nicht auf eine digitale Ausrichtung verzichten. Allerdings fehlt es häufig noch an Mut für neue technologische Schritte. Auf seinem zwölften Best Practice Day will das Software- und Beratungshaus Felten den Beweis antreten, dass sich eine Digitalisierung der Produktionsprozesse deutlich einfacher als allgemein angenommen realisieren lässt.

„Das Ziel einer hocheffizienten Produktion wird begleitet von zahlreichen Fragen“, sagt Hans-Jürgen Kopp, Senior Consultant bei Felten. „Dazu gehört, wie wichtig eine lückenlose Erfassung der Produktionsdaten ist, welche Nachteile durch eine fehlende Integration des ERP-Systems in die Produktionssysteme entstehen oder wie sich aus Excel-Inseln und papierbasierten Informationen jederzeit und überall nutzbare Echtzeitdaten generieren lassen“, nennt er einige Aspekte, die Produktionsverantwortlichen häufig noch nicht klar sind. Aber auch die Frage, welche Kostenersparnisse und weiteren Nutzen die Digitalisierung erzeugen könne, gehöre dazu.

Hierzu will Felten am 23. Mai 2019 in Hüfingen präzise Antworten liefern: Die Teilnehmer des zwölften Best Practice Day erhalten praxisnah die Nutzenperspektiven einer Digitalisierung dargestellt. Dazu gehören auch konkrete Lösungsdemonstrationen und eine virtuelle Reise durch die digitale Produktion mit vier Stationen. „Wichtig ist uns dabei, dass sie gleichzeitig auch bewährte methodische Wege aufgezeigt bekommen, wie sie frei von Risiken in die digitale Zukunft migrieren und zudem sehr schnell einen überzeugenden ROI erzeugen können“, betont Kopp.

Diese Themen werden behandelt

Zum Programm der Veranstaltung, die erneut in Kooperation mit Höfelmeyer Waagen durchgeführt wird, gehören folgende Themen:

  • höhere Performance durch eine digitale Feinplanung an einem Kundenbeispiel

  • die Rolle von MES und ERP

  • Vorteile des durchgängigen Datenflusses entlang des gesamten Workflows

  • Performance- und ROI-Analyse live

  • Erfolgsfaktoren im Wiegeprozess

  • Digitalisierung anhand von Praxisbeispielen

  • schrittweise Einführung von Digitalisierung mit besonders hohem ROI

Die Teilnahme an dem Best Practice Day ist kostenfrei. Allerdings sind die Teilnehmerplätze begrenzt, deshalb wird eine frühzeitige Anmeldung unter nachfolgendem Link empfohlen. Dort finden sich auch detaillierte Informationen zum Programm.

Weitere Informationen und Anmeldung

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel