publish-industry Verlag GmbH

Das Smart-Test-System ist in der Lage, im Dreischichtbetrieb und mit wenig Personalaufwand bis zu eine Million Smart Meter jährlich zu prüfen.

Bild: iStock, bernie_photo

Smart Tests für Smart Meter Zählerprüfung mit geringer Durchlaufzeit

17.05.2019

Nicht nur der Rollout der Smart Meter verzögert sich aufgrund regulatorischer Vorgaben, auch die Prüfung der Systeme erweist sich schon einmal als Nadelöhr. Das neue, vollautomatische Testsystem von EMH reduziert die Durchlaufzeit eines Zählers gegenüber klassischen Anlagen um zwei Drittel.

[]
Sponsored Content

Intelligente Elektrizitätszähler zählen mit einem Marktvolumen von über einer Milliarde Stück gegenwärtig zu den weltweit äußerst begehrten Produkten. Trotz voller Auslastung der Produktionsanlagen können die Anbieter mit der Nachfrage kaum Schritt halten.

Während der reine Herstellungsprozess der Geräte kaum noch beschleunigt werden kann, stellt die vor der Erstmontage weltweit vorgeschriebene Genauigkeitsprüfung der Endprodukte ein zeitaufwändiges Procedere dar: Die Kapazitäten klassischer Prüfeinrichtungen sind auf einen Durchlauf von durchschnittlich 40 Geräten pro Stunde begrenzt, die Installation zusätzlicher Anlagen wirkt sich angesichts des damit verbundenen Personalbedarfs unmittelbar auf die Wirtschaftlichkeit der gesamten Produktion aus. In der Folge kommt es kontinuierlich zu Lieferengpässen, gleichzeitig verursachen gesetzliche Vorgaben zur Digitalisierung der Verbrauchsmessung in vielen Ländern hohen Zeitdruck.

Geschlossene Anlage

Der Prüftechnikspezialist aus dem niedersächsischen Brackel, EMH, griff den Bedarf insbesondere asiatischer Geschäftspartner auf und konzipierte die nach eigenen Angaben weltweit leistungsfähigste Prüfeinrichtung für Elektrizitätszähler.

Das vollautomatische Smart Test System reduziert die Durchlaufzeit eines Zählers gegenüber klassischen Anlagen um zwei Drittel, sodass die jährliche Kapazität bei einem Dreischichtbetrieb um den Faktor 3,3 erhöht werden kann. Der gesamte Prüfprozess läuft innerhalb einer geschlossenen Anlage ab, die zudem alle Anforderungen an ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) gemäß der Norm ISO 27001 erfüllt, betont der Hersteller. So lasse sich die Anlage problemlos in automatisierte Produktionsumgebungen einbinden oder mit künftigen IoT-Anwendungen verknüpfen.

120 Prüfungen pro Stunde

Das als Industrie-4.0-Anwendung ausgelegte Textsystem verfügt über einen vollständig automatisierten Durchlauf. Im ersten Schritt kontrollieren zwei Kameras die Funktion des Prüflings, danach wird der Zähler pneumatisch an die Strom- und Spannungsversorgung angeschlossen. Als nächster Schritt folgen die Kalibrierung und die Konfiguration des Prüflings, der schließlich per Laser beschriftet wird und die Anlage wieder verlässt.

Das System ist ausgelegt auf bis zu 120 Zählerprüfungen pro Stunde, was gegenüber konventionellen Prüfeinrichtungen einer dreifach erhöhten Leistung entspricht. Insgesamt ist das Smart Test System von EMH in der Lage, im Dreischichtbetrieb und mit geringem Personalaufwand bis zu eine Million Smart Meter jährlich zu prüfen. Wie das 1984 gegründete Unternehmen mitteilt, hätten nach den positiven Erfahrungen im praktischen Einsatz inzwischen weitere Gerätehersteller Interesse an der neu entwickelten Technologie.

Bildergalerie

  • Das als Industrie 4.0-Anwendung ausgelegte Textsystem verfügt über einen vollständig automatisierten Durchlauf.

    Bild: EMH

Verwandte Artikel