WE-Plus-Steckverbinder mit individueller Anpassung. Hier: farbkodierte Terminal Blocks.

Bild: Würth Elektronik eiSos

Customization von Steckverbindern Prototypen und Kleinserien nach Maß

22.06.2015

Würth Elektronik bietet unter der Bezeichnung WE Plus Steckverbinder in individueller Anpassung. Der Bauelementehersteller dehnt damit sein Angebot der schnellen Komponentenlieferung für Prototypen und Kleinserien auf eine Reihe kundenspezifisch modifizierter Produkte aus.

Die möglichen Individualisierungen sind vielseitig. So sollen Hersteller Fehler in der Verkabelung vermeiden können, indem sie sich von Würth Elektronik Steckverbinder mit Kodierungen bedrucken lassen. Terminal Blocks mit einem Zugfedersystem der Serien 412B, 412MB und 413B sind in kundenspezifischen Farbkodierungen erhältlich. Die Kodierung und Änderung des Rastermaßes durch Entfernen von Pins ist ebenso möglich wie die Montage zusätzlicher Kodierungspins.

Würth Elektronik liefert ein- und zweireihige Stiftleisten fertig zugeschnitten oder assembliert modulare Terminal Blocks mit Sonderpolzahlen nach den Anforderungen des Kunden. Für die Automatenbestückung von Boards in kleinen Losgrößen bietet der Hersteller das Re-Reeling für kleine und mittlere Serien auf Kleinrollen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel