igus GmbH

Die Energieketten E-Skin Flat und E-Skin Soft versorgen Anlagen in Reinräumen mit Daten, Medien und Energie.

Bild: Igus

Nach ISO-Klasse 1 zertifiziert Igus-Energieketten bestehen Reinraumtest

18.09.2019

Das Fraunhofer IPA hat alle Energieketten aus der Igus-E-Skin-Familie auf die Probe gestellt. Die vier Typen konnten sowohl mit als auch ohne Leitungen überzeugen und wurden vom Institut mit der ISO-Klasse 1 zertifiziert.

[]
Sponsored Content

Bei dem Test nach der ISO14644-14 montierten die Prüfer des Fraunhofer IPA jede der vier Energieketten auf einen Teststand. Dort bewegten sie sich über 100 min lang.

An drei verschiedenen Messpunkten wurden die sich ablösenden Partikel der Kunststoffketten gemessen. Sowohl mit als auch ohne Leitungen sollen alle vier Energiekettentypen der ISO Klasse 1 entsprochen haben. Die Klasse 1 steht für eine Partikelbelastung, die pro Kubikmeter Luft nicht mehr als zwei Partikel mit einer Größe von ≥ 0,2 µm betragen darf. Alle Energieketten erhielten das Zertifikat Fraunhofer Tested Device.

Entwickelt hat Igus die E-Skin-Serie für eine sichere Energieversorgung im Reinraum. Dieser ist in der Herstellung von pharmazeutischen Produkten, Mikrochips, OLEDs, LCDs und Halbleitern unabdingbar, da hier selbst kleinste Verunreinigungen Produkte beeinträchtigen oder sogar zerstören können. Die Energieketten versorgen Anlagen aus diesen Bereichen mit Daten, Medien und Energie.

Eigenschaften der E-Skin-Serie

Alle E-Skin-Energieführungen von Igus bestehen aus tribologisch optimierten Hochleistungskunststoffen, die laut Hersteller besonders abriebfest sind. Bei der klassischen E-Skin-Kette handelt es sich um ein geschlossenes Wellrohr, welches durch einen modularen Aufbau per Reißverschluss-Verfahren zu öffnen und zu befüllen ist. Leitungen lassen sich auf diese Weise schnell austauschen.

Damit die E-Skin auch in kompakten Räumen eingesetzt werden kann, wurde sie mit einem weichen Material ausgestattet (E-Skin Soft). Für sehr flache Bauräume bietet Igus außerdem die E-Skin Flat an. Die Energieführung ist in einer geschlossenen und in einer Variante mit einzeln zu öffnenden Kammern erhältlich. Bei einem Wartungsbedarf können die Leitungen dadurch einfach neu eingelegt werden, ohne dass eine neue Energiezuführung eingebaut werden muss.

Bildergalerie

  • Alle Energieketten der E-Skin-Serie erhielten das Zertifikat Fraunhofer Tested Device der ISO-Klasse 1.

    Bild: Igus

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel