Das Biopharma-Geschäft von GE Life Sciences geht zum Ende des Jahres an Danaher über.

Bild: iStock, DNY59

Milliardengeschäft General Electric verkauft Biopharma-Sparte

26.02.2019

Danaher hat am 25. Februar 2019 bekanntgegeben, dass eine endgültige Vereinbarung mit General Electric (GE) über den Erwerb des Biopharma-Geschäfts von GE Life Sciences für einen Kaufpreis von rund 21,4 Milliarden US-Dollar getroffen wurde. Das Unternehmen wird als eigenständiges, operatives Unternehmen innerhalb des Danaher-Segments Life Sciences im Wert von 6,5 Milliarden US-Dollar etabliert.

GE Biopharma ist ein Anbieter von Instrumenten, Verbrauchsmaterialien und Software, die die Abläufe in der Forschung, Entdeckung, Prozessentwicklung und Herstellung von biopharmazeutischen Arzneimitteln unterstützen. Das Geschäft umfasst Hardware und Verbrauchsmaterialien für die Prozesschromatographie, Zellkulturmedien, Einwegtechnologien, Entwicklungsinstrumente und Verbrauchsmaterialien sowie Service. Es wird erwartet, dass GE Biopharma im Jahr 2019 einen Jahresumsatz von circa 3,2 Milliarden US-Dollar erzielen wird, von denen etwa 75 Prozent als wiederkehrend angesehen werden.

„GE Biopharma ist bekannt für die Bereitstellung von erstklassigen Technologien und Lösungen für die biologische Verarbeitung“, sagt Thomas P. Joyce Jr., Präsident und CEO von Danaher. „Diese Übernahme wird ein talentiertes und leidenschaftliches Team sowie eine hochinnovative, branchenführende Produktsuite in unser Life Sciences-Portfolio einbringen und eine ausgezeichnete Ergänzung zu unseren aktuellen Workflow-Lösungen für Biologika darstellen.“ Das Danaher-Business-System könne Kunden von GE Biopharma dabei End-to-End-Bioprozesslösungen ermöglichen, die zu bahnbrechenden Entwicklungs- und Produktionskapazitäten führen, erklärt Joyce weiter.

Abschluss Ende 2019 erwartet

Danaher geht davon aus, die Transaktion mit einem Erlös von rund 3 Milliarden US-Dollar aus einer Kapitalerhöhung (die auch ein Angebot von Pflichtwandelvorzugsaktien beinhalten kann) zu finanzieren, während der Rest aus verfügbaren liquiden Mitteln und Erlösen aus der Ausgabe von Anleihen und/oder neuen Kreditlinien stammt. Die Transaktion wird voraussichtlich im vierten Quartal des Kalenderjahres 2019 abgeschlossen sein. Sie unterliegt den üblichen Bedingungen, einschließlich des Erhalts der entsprechenden behördlichen Genehmigungen.

Ausführliche Informationen zur Akquisition einschließlich börsenrelevanter Werte entnehmen Sie der offiziellen Pressemeldung von Danaher.

Zur Pressemeldung

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel