Fette Compacting GmbH

Volker Reinsch, Leiter zentrales Marketing und Kommunikation bei Fette Compacting, freut sich über den German Innovation Award 2019.

Bild: Fette Compacting

Erfolgreiche Markenführung Fette Compacting zum vierten Mal mit German Brand Award ausgezeichnet

18.06.2019

Mit dem German Brand Award zeichnen das German Brand Institute und der Rat für Formgebung deutsche Unternehmen für erfolgreiche Markenführung aus. Dieses Jahr erhielt Fette Compacting den Preis in der Kategorie Industry Excellence in Branding zum vierten Mal in Folge.

Sponsored Content

Mit der Auszeichnung würdigt die Jury die langfristige strategische Markenführung von Fette Compacting. Außerdem wurde das Hamburger Unternehmen M Projekt mit einer Arbeit für den Spezialmaschinenbauer in der Kategorie Excellence in Brand Strategy and Creation ausgezeichnet. Die Experten für Messebau und Markenarchitektur realisierten den Auftritt von Fette Compacting auf der Achema 2018 in Frankfurt.

Der Messestand verband eine statische Produktpräsentation mit beweglichen Elementen, die mit digitalen Inhalten bespielt wurden. Dadurch entstanden zusätzliche reale und virtuelle Präsentationsräume, in denen Fette Compacting an den fünf Messetagen fünf unterschiedliche Themen inszenierte.

Anerkennung für Marke und Mitarbeiter

Bei der Preisverleihung am 6. Juni 2019 in Berlin freute sich Volker Reinsch, Leiter zentrales Marketing und Kommunikation, besonders über die doppelte Auszeichnung: „Die Preise würdigen sowohl unsere langfristige Strategie als auch die konkrete Umsetzung. Diese Verbindung ist ein Schlüssel für nachhaltig erfolgreiches Marketing“, so Reinsch.

Damit das gelingen könne, brauche es engagierte Kolleginnen und Kollegen sowie Partner, „die diesen Weg mitgehen“. Laut Reinsch sei der Preis für Fette Compacting daher nicht nur eine Auszeichnung der Marke, „sondern auch eine Anerkennung für die Leistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Über den German Brand Award

Der German Brand Award soll Markenerfolge mit unabhängigen Jurymitgliedern und offen kommunizierten Kriterien sichtbar machen. Teilnehmen können Unternehmen, Agenturen und Dienstleister sowie nichtkommerzielle und staatliche Organisationen aus allen Branchen weltweit. Über die Zulassung und Nominierung zum Wettbewerb entscheidet ein Expertengremium.

Bildergalerie

  • Neben Volker Reinsch steht rechts im Bild Jörg Jahnke, Geschäftsführer des Unternehmens M Projekt Hamburg, das den Auftritt von Fette Compacting auf der Achema 2018 realisierte.

    Bild: Fette Compacting

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel