Phoenix Contact Deutschland GmbH

Phoenix Contact will mit seiner Neuentwicklung das Schnellladen von Elektrofahrzeugen fördern.

Bild: Phoenix Contact

Elektromobilität Die nächste Ausbaustufe des CCS-Schnellladens

Sponsored Content
15.10.2015

Phoenix Contact entwickelt für das CCS-Schnellladen ein in der Ladesäule integriertes Kühlsystem, das minimale Ladezeiten durch erhöhte Leistungsübertragung ermöglichen wird. Diese gekühlten DC-Ladesysteme wird es für Fahrzeug-Ladestecker nach IEC 62196 für Typ 1 (Nordamerika), Typ 2 (Europa) und GB/T-Standard (China) geben. Das Kühlsystem bietet den Vorteil flexibler Ladekabel durch eine deutliche Querschnittsverringerung. Eine intelligente Steuerung des Kühlsystems sorgt für eine effiziente Ressourcennutzung, denn nur bei Bedarf wird die Kühlung zugeschaltet. Der individuellen Mobilität und dem flächendeckenden Ausbau einer anwenderfreundlichen Ladeinfrastruktur soll somit technisch nichts mehr im Wege stehen.

Verwandte Artikel