Microchip Technology Inc.

Bild: Arrow

LoRa-Entwicklungsboard Alles smart für das Internet of Things

13.09.2016

Arrow Electronics untersützt die Entwickler von IoT-Produkten mit der Einführung des Smart Everything Lion Board. Das Lion Board unterstützt eine Reihe von Funktionen, die in einem IoT-Sensorknoten benötigt werden, und ermöglicht eine unkomplizierte Low-Power-Verbindung mit der Cloud über das LoRa-Protokoll.

Sponsored Content

Das Entwicklungsboard wurde von Arrow Electronics in Zusammenarbeit mit Axel Elettronica entwickelt und soll künftig die Entwicklungsprozesse von Unternehmen, die Knoten für das IoT herstellen, vereinfachen und beschleunigen.

Das SmartEverything Lion Board reiht sich nahtlos in die bestehende Produktfamilie von Arrow der speziell für Entwickler von IoT-Anwendungen konzipierten Entwicklung-Boards ein. Zu diesen Boards gehört auch das Sigfox-basierte SmartEverything Board, das 2015 auf den Markt gekommen ist.

LoRa-Spezifikation

LoRa ist eine für drahtlose, batteriebetriebene Geräte und Anwendungen in regionalen, nationalen oder globalen Netzwerken bestimmte LPWAN-Spezifikation (Low-Power Wide Area Network). Sie unterstützt die wichtigsten IoT-Anforderungen, unter anderem sichere, bidirektionale Kommunikation, Mobilität und Lokalisierungsdienste. Der Standard bietet nahtlose Interoperabilität zwischen intelligenten Geräten, ohne dass dafür komplexe, örtliche Installationen nötig wären.

Lion Board: Technische Eigenschaften

Das Lion Board basiert auf dem Arduino Formfaktor und ist mit einem Microchip LoRa-Modul ausgestattet. Es verfügt über Sensoren von STMicroelectronics für Näherung, Feuchtigkeit, Temperatur und Beschleunigung und über eine Microchip Bluetooth Low Energy Schnittstelle für Verbindungen im Nahbereich sowie eine externe Abschirmung mit NXP NFC Ntag I2C Schnittstelle zur Authentifizierung.

Darüber hinaus ist eine weitere externe Abschirmung von Analog Devices mit Temperatur-, AXIS-Präzisions- und GAS-Sensor verfügbar, was sich für IoT-Anwendungen eignet. Ein Atmel ARM Cortex-M0+ basierter CPU USB Host Orchestrator Chip verwaltet den gesamten Datenverkehr zwischen den Peripheriegeräten. Atmel-basierte Krypto-Authentifizierung ermöglicht die Implementierung eines vollständigen Sicherheitsalgorithmus mit Nachrichtenauthentifizierungscode (Message Authentication Code; MAC). Ein Telit GPS mit integrierter Antenne unterstützt die Lokalisierung und eine Dynaflex 868MHz Antenne sowie Linear Technology Power-Management-Komponenten sind ebenfalls enthalten.

Verwandte Artikel