Sämtliche Komponenten im robusten Aluminiumgehäuse sind auf die dauerhafte Resistenz gegen Fahrzeugvibrationen ausgelegt.

Bild: TL Electronics

Auch geeignet für den ÖPNV Zuverlässiger Assistent im Fahrzeug-Cockpit – Neuer Embedded-PC von TL Electronic

10.08.2022

Unter dem robusten Gehäuse der auf den ersten Blick unscheinbaren Blackbox aus dem Hause TL Electronic verbirgt sich jede Menge ausgereifte Edge-Computing-Technologie. Mit Anschlussmöglichkeiten für vier und mehr Überwachungs-/ Assistenzkameras ist der neue EL 1191-AM vor allem für den Dauereinsatz im Fahrzeug-Cockpit geeignet und durch E-Mark-Zertifizierung sogar für den öffentlichen Personennahverkehr zugelassen.

Bei der E-Mark-Zertifizierung handelt es sich um einen industriellen Qualitätsstandard bei elektronischen Geräten, die speziell für den Einsatz in KFZ zur Personenbeförderung vorgesehen sind. Hierzu zählen Bus, Bahn und Taxi sowie diverse Einsatzfahrzeuge von Polizei und Rettungsdienst. Dabei gilt es, zwei Arten von Zulassungen zu unterscheiden: Greift das Gerät nicht in sicherheitsrelevante Systeme des Fahrzeugs ein, wie es zum Beispiel bei Navigationsgeräten oder Ticketautomaten der Fall ist, genügt die sogenannte kleine E-Mark-Zertifizierung (e-Mark).

Soll das Gerät jedoch auch Zugriff auf sicherheitsrelevante Systeme wie Motorsteuerung, Zugangskontrolle oder Spur- und Bremsassistent erhalten, ist eine große E-Mark-Zertifizierung (E-Mark) unerlässlich. Das von IT-Experte TL Electronic angebotene Modell EL1191-AM verfügt über das große E-Mark-Zertifikat. So kann der gefahrlose Betrieb in der Personenbeförderung gewährleistet werden.

Höchst leistungsfähiges und flexibles Design

Bedenkt man die kompakten Maße von nur 26 x 7 x 18,5 cm des exklusiv bei TL Electronic Partner Protech gefertigten Embedded-PCs, verfügt das neue Modell über eine erstaunliche Vielzahl an Schnittstellen und Slots: Allen voran zu nennen sind das duale SIM-Karten-Layout sowie die beiden werkzeuglos zugänglichen HDD-Trays.

Für die nötige Rechenleistung sorgt eine Core-i5-Intel-CPU der 11. Generation, alternativ aufrüstbar auf Core i7 und maximal 32 GB RAM. Der extrem weit ausgelegte Spannungsbereich von 9 bis 48 VDC garantiert eine zuverlässige Stromversorgung in jedem gängigen Bordnetz – mit zusätzlicher Absicherung gegen hohe Zündspannungen.

Über vier LAN- (beziehungsweise optional POE-) Schnittstellen können problemlos vier Kameras miteinander gekoppelt werden, die dann rings um das Fahrzeug (zum Beispiele einen Reisebus) angebracht vor Objekten im toten Winkel, vor Kollisionen oder vor dem Abweichen von der Fahrspur warnen können.

Je vier COM- und USB-Schnittstellen, zwei HDMI-Ports sowie ein vierfacher digitaler In/Out-Bus bieten eine nahezu unbegrenzte Konnektivität. Das mit zahlreichen Kühlrippen versehene, lüfterlose Design des Aluminiumgehäuses sorgt dafür, dass das Gerät selbst unter Volllast im moderaten Temperaturbereich läuft und auch bei extremen Außentemperaturen von mindestens -40 bis maximal 70 °C ausfallsicher funktioniert.

Berücksichtigt man die opulente Ausstattung und herausragende Performance, bietet Industriepartner TL Electronic das neueste Modell aus seiner Embedded Line zu einem sehr ausgewogenen Preis-/Leistungsverhältnis an – und das, wie gewohnt, inklusive 24-Stunden-Burn-In-Service und 24-monatiger Gewährleistung.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel