Auch der Simmerring ist Teil der Freudenberg Xpress-Portfolios.

Bild: Freudenberg

Dichtungen Gedreht und maßgeschneidert

14.12.2015

Dichtungsspezialist Freudenberg Sealing Technologies fertigt auf Bestellung maßgeschneiderte Einzelteile für den Ersatzteilbedarf, für Prototypen oder als wirtschaftliche Kleinserie: Im Rahmen des Service "Freudenberg Xpress" werden gedrehte Dichtungen aus den Originalwerkstoffen der Serienproduktion, mit identischen Materialeigenschaften und Standzeiten wie die Serienprodukte geliefert.

In der Chemie- oder Pharmaindustrie sind die mechanischen und thermischen Eigenschaften von höchster Relevanz – selbstverständlich gilt dies ebenso für gedrehte Dichtungen. Auch in der Lebensmittelindustrie stehen Freudenberg-Kunden zahlreiche zugelassene Werkstoffe im „Xpress-Service“ zur Verfügung. Alle Dichtungen für die Prozessindustrie von Freudenberg Xpress, vom O-Ring bis hin zum komplexen Formteil, werden aus original Freudenberg-Werkstoffen gedreht und verfügen damit über alle branchenspezifischen Freigaben. Freudenberg Xpress bietet für die speziellen Anforderungen der Chemie- und Pharmaindustrie hochbeständige Dichtungen aus EPDM, PTFE, Polyurethan und Fluoroprene XP.

Dank eigens entwickelter Fertigungsverfahren erreichen die gedrehten Freudenberg-Xpress-Dichtungen die Materialeigenschaften gespritzter oder gepresster Originalteile. Freudenberg Xpress setzt hinsichtlich der Oberfläche mit einem maximalen Mittenrauwert Ra von 2,38 µm und einer Rautiefe Rt von 13,7 µm höchste Qualitätsstandards. Auch im Schnellservice sticht Freudenberg die Dichtkante ab, obwohl dies ein komplexer Prozess aus der Serienproduktion ist. Dadurch erreichen die Dichtungen deutlich höhere Standzeiten.

Zum Einsatz kommt der Service unter anderem bei geringen Abnahmemengen, die die Herstellung eines Serienwerkzeuges nicht rechtfertigen. Manchmal werden spezifische Formteile benötigt, für die Serienwerkzeuge weder wirtschaftlich noch technisch realisierbar sind. Oftmals benötigen Kunden für die Entwicklung einer neuen Anlage Funktionsmuster, um Grenzbereiche auszutesten. Freudenberg Xpress ermöglicht eine Form von „Rapid Prototyping“, was normalerweise in der Dichtungstechnik gar nicht wirtschaftlich umsetzbar ist. Oder es muss schnellstens ein Ersatzteil beschafft werden, um teuren Maschinenstillstand zu vermeiden.

Verwandte Artikel