Powtech

Eine Sonderanfertigung des Rhönradmischers, hier mit Glasfass für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie.

Bild: J. Engelsmann

Höchste Sauberkeit Rhönradmischer erstrahlt in neuem Hygienic Design

12.02.2019

Der Rhönradmischer JEL RRM wird zum Mischen, Homogenisieren und Einfärben von verschiedensten Schüttgütern und Flüssigkeiten eingesetzt. Die überarbeitete Hygienevariante des Geräts wird auf der Powtech 2019 erstmals einem breiten Fachpublikum vorgestellt.

[]
Sponsored Content

Erhältlich in Größen von 50 bis 300 l deckt der Freifallmischer ein breites Aufgabenfeld ab. Um dem gestiegenen Bedarf an hygienischen Mischlösungen gerecht zu werden, bietet Engelsmann den JEL RRM nun in einer neuen Hygienevariante an, die auf der Powtech 2019 zum ersten Mal präsentiert wird.

Bei der Optimierung seines Mischers orientierte sich Engelsmann an den gängigen Branchenstandards wie FDA, EC 1935/2004 und GMP sowie den Grundsätzen des Hygienic Design. Die Vermeidung von Toträumen und Produktablageflächen sowie die einfache Reinigung des Mischers hatten dabei oberste Priorität.

Alle Oberflächen der Hygienevariante sind in der Folge besonders glatt und alle innenliegenden Teile leicht zugänglich. Edelstahloberflächen werden geschliffen und elektropoliert bei Rautiefen von 0,8 µm und darunter. Da der JEL RRM komplett demontierbar ist, kann er zudem einfach in seine Einzelteile zerlegt werden, damit Bediener die verschiedenen Komponenten gründlich reinigen beziehungsweise desinfizieren können.

Offen und glatt für eine leichte Reinigung

Zentraler Gegenstand der Überarbeitung war die Rollenbahn, auf der das Rhönrad mit Fassaufnahme und Mischbehälter aufliegt. Statt einer aus mehreren Teilen zusammengesetzten Konstruktion besteht die Rollenbahn in der neuen Hygienevariante aus einem einzigen geschweißten Edelstahlbauteil.

Durch eine offene Ausführung und glatte Oberflächen kann die Rollenbahn einfach rundherum gereinigt werden. Versteift wird sie dabei durch Querrohre, die aufgrund ihrer runden Form ebenfalls keine Ablagefläche für Produktablagerungen oder Verschmutzungen bieten. Angetrieben wird der Rhönradmischer über einen Aseptikmotor, der mit seinem glatten Gehäuse für den Einsatz in hygienesensiblen Branchen geeignet ist.

Auch die Fassaufnahme besteht bei der Hygienevariante aus Edelstahl und ist mit einer speziellen, FDA-konformen Anti-Rutsch-Beschichtung überzogen, um dem Mischbehälter während des Betriebs sicheren Halt zu bieten. Zur einfachen Demontage ist die Verschalung mit Sterngriffen aus Edelstahl ausgestattet.

Verlierbare Teilchen ausgespart

Auch der optional erhältliche Dreiflügelmischeinsatz, der zur Optimierung der Mischintensität in das Fass eingesetzt werden kann, wurde auf den Prüfstand gestellt und überarbeitet. Der Korpus besteht nun aus einem einzigen, massiven Edelstahlteil – ohne Teile wie Schrauben und Muttern, die beim Mischen in das Produkt fallen könnten. Die Flügel des Mischeinsatzes sind mit steckbaren Federklemmleisten ausgestattet, die zu Reinigungszwecken einfach abgenommen und wieder aufgesteckt werden können.

Engelsmann auf der Powtech 2019: Halle 4A, Stand 323

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel