Friedrich Lütze GmbH

Lütze One-Cable-Technology speziell für den Schleppketteneinsatz.

Bild: Friedrich Lütze
3 Bewertungen

Für den Schleppketteneinsatz OCT-Hybridleitungen geben digitales Feedback

07.11.2018

Die neuen Lütze OCT-Hybridleitungen nach Beckhoff-Standard eignen sich speziell für Servo-Antriebe im industriellen Umfeld, wie den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Transport- und Fördertechnik. Die Lütze OCT-Leitungen werden mit einem PUR-Mantel und einer speziellen Polyolefin Aderisolation ausgestattet und sind damit bestens geeignet für den Einsatz in der Schleppkette.

Sponsored Content

Die Lütze OCT-Hybridleitungen (One-Cable-Technology) bieten mit 7,5xD eine sehr gute Wechselbiegefestigkeit für den langfristigen und ausfallsicheren Einsatz in der Schleppkette. Das für den Dauereinsatz optimierte Abschirmgeflecht bietet eine hohe aktive und passive Störsicherheit (EMV). Der Einsatztemperaturbereich der halogenfreien und RoHS-konformen Lütze OCT-Hybridleitungen liegt zwischen -25°C und +80°C. Die Leitung erfüllt die Zulassungen nach cURus und UL AWM 21233.

Die Rolle von Servomotoren hat sich grundlegend verändert: In der vernetzten und anpassungsfähigen Produktionsumgebung sind sie zu vielseitigen Aktoren geworden. Die Basis hierfür sind digitale Schnittstellen zur Motor-Regler-Kommunikation: Die Vorteile sind dabei 50% weniger Leitungen (aus zwei mach eins), weniger Platzbedarf sowie geringere Montage- und Instandhaltungskosten, kurz: eine Steigerung von Effizienz und Sicherheit. Die Hybridleitungen werden deshalb im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Roboterindustrie immer beliebter. Lütze bietet mit seiner One-Cable-Technology hierfür die optimalen Kabellösungen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel