SPS – Smart Production Solutions

Escha stellt fünf Neuheiten auf der diesjährigen SPS IPC Drives vor.

Bild: Escha

Vollständige Systemverkabelung Escha zeigt fünf Weltpremieren der Anschlusstechnik in Nürnberg

02.10.2018

Mit den neuen und bereits erhältlichen Lösungen bietet Escha zukünftig eine vollständige Systemverkabelung für verschiedenste Ethernet-Applikationen an. Anwender, die ein Komplettsystem aufbauen wollen, können aus einem umfassenden Programm aus umspritzten und selbstkonfektionierbaren Steckverbindern, Flanschen und Kabelqualitäten wählen. Die neuen Produkte wurden nach HF-Datenübertragungsgesichtspunkten konstruiert.

Sponsored Content

Dem Trend der allgemeinen Miniaturisierung folgend, wird Escha auf der SPS IPC Drives zwei neue M8x1-Steckverbinder-Familien zeigen. Eine Familie mit D-Codierung für Profinet-Anwendungen und eine Familie mit P-Codierung für EtherCAT-P-Anwendungen. Beide Familien werden in geraden und gewinkelten Ausführungen erhältlich sein.

In automatisierten Fertigungen werden immer häufiger kollaborierende Roboter eingesetzt. In diesen Applikationen kommt es insbesondere auf Biege-, Wechsel- und Torsionseigenschaften einer Leitung an. Um dieses wachsende Marktsegment bedienen zu können, wird Escha eine neue flexible Ethernet-Leitung namens „Profinet Robotic“ präsentieren, die ohne weiteres bis zu 5 Millionen Biegezyklen und 5 Millionen Torsionszyklen standhält.

Erweiterung des Flanschportfolios

Im Bereich der Flansche wird Escha gleich drei Neuheiten mit nach Nürnberg bringen. Neben durchgängig geschirmten Varianten und Ausführungen in Edelstahl, werden erstmals M12x1-Flansche mit L- und K-Codierung zu sehen sein. Diese runden die bereits erhältlich Power-Produktfamilie ab und ermöglichen eine Leistungsübertragung von bis zu 63V bei 16A (L-Codierung) bzw. 630V bei 12A (K-Codierung). Die Power-Anschlusstechnik von Escha kann parallel zur Busverkabelung verlegt werden und unterstützt den Trend zur dezentralen Verdrahtung.

Neben den fünf Weltpremieren stellt Escha auf der SPS IPC Drives nicht nur sein umfangreiches Standardproduktprogramm aus, sondern bringt auch wieder interessante Modifikationsprojekte und kundenspezifische Entwicklungen mit nach Nürnberg. Messebesucher können sich über diese Themen vom 27. bis 29. November 2018 in Halle 10.0 auf Stand 414 informieren.

Verwandte Artikel