Aktuelle Nachrichten aus der Fertigungsautomation 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Nord Drivesystems bietet speziell für die Branche optimierte energieeffiziente, wartungsfreundliche und kostenoptimierte Antriebssysteme.

Bild: BCS Containersystem e.K.

Nord Drivesystems auf der LogiMat 2018 Mehr Intelligenz, mehr Effizienz, weniger Kosten

12.01.2018

Das Motto der 16. Internationalen Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement: „Digital - Vernetzt - Innovativ“. Passend dazu präsentiert Nord Drivesystems an Stand C17 in Halle 3 intelligente, flexible und effiziente Antriebslösungen für die Intralogistik und Fördertechnik.

Sponsored Content

Die neue Feldverteilerbaureihe Nordac Link wurde speziell für die Fördertechnik optimiert. Die Antriebssteuerung für die flexible, motornahe Installation ist als Frequenzumrichter (bis 7,5 kW) sowie Motorstarter (bis 3 kW) verfügbar und bietet eine schnelle Inbetriebnahme, einfache Bedienung und Wartung. Erreicht wird das u.a. durch hohe Steckbarkeit, so werden alle Module, Bauteile und Anschlüsse über einfache Steckverbindungen zusammengefügt. Für jede Anforderung und Anwendung ist der Feldverteiler frei konfigurierbar und dank integrierter PLC sowie Kompatibilität mit allen marktüblichen Bussystemen einfach in alle modernen Systeme integrierbar.

Der Betrieb fördertechnischer Anlagen ist geprägt von häufiger Teillast. Unter eben diesen Bedingungen entfalten IE4-Synchronmotoren ihr volles Energiesparpotenzial. Sie erreichen hohe Kostenreduzierungen über die gesamte Lebenslaufzeit und einen schnellen Break-even-Point bei nur geringem zusätzlichem Investitionsbedarf. Damit eignen sich die energieeffizienten IE4-Synchronmotoren besonders gut zur Senkung der Gesamtlebenskosten (TCO – Total Cost of Ownership) von Förderanlagen.

Vorteilhaft ist eine Reduzierung der Variantenvielfalt

Auch eine Reduzierung der Variantenvielfalt kann die Gesamtbetriebskosten signifikant senken. Unterschiedliche Getriebe- und Motortypen, Baugrößen, Optionen und Übersetzungen führen oft zu einer Vielzahl von Antriebsvarianten – ein nicht unerheblicher Kostenfaktor. Ausgewählte Kombinationen aus einem hocheffizienten zweistufigen Kegelradgetriebe, IE4-Synchronmotor, Leistungsstecker und vorkonfektioniertem Kabel sorgen für eine deutliche Reduzierung des Ersatzteilvorrats. Sie sind dank Plug-and-Play-Technik servicefreundlich, überzeugen mit einem kompakten, platzsparenden Design und wiegen aufgrund ihres leichten Aluminiumgehäuses rund 25 Prozent weniger als herkömmliche Lösungen. Ein perfekt abgestimmtes Antriebssystem für Intralogistik- und Flughafenanwendungen ist LogiDrive – eine standardisierte Getriebemotorvariante bestehend aus einem zweistufigen Nordbloc.1 Kegelradgetriebe, einem energieeffizienten IE4-Synchronmotor sowie dem Nordac Link SK 250E Frequenzumrichter.

Nord Drivesystems auf der LogiMat vom 13. bis 15. März 2018: Halle 3, Stand C17.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel