Die Batteriesysteme von BMZ liefern im E-Bike die Energie für den Motor und die elektronischen Anbauteile. Die Vorteile der Lithium-Ionen Batterie-Technologie bestehen in ihrer Schnelladefähigkeit sowie ihrer langen Lebensdauer.

Bild: BMZ
4 Bewertungen

Dank neuartiger Lithium-Ionen-Batterien E-Bike: Bis zu 200 Kilometer Reichweite und 1500 Ladezyklen

08.09.2017

Die neue Generation von Hochleistungs-Batteriezellen 3Tron von BMZ für Elektro-Zweiräder verfügt über 60 Prozent mehr Kapazität und eine Gesamtenergie von 500 Wh.

Im Jahr 2016 sind in Deutschland 605.000 E-Bikes verkauft worden - 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Somit steigt der Marktanteil von E-Bikes am Gesamtfahrradmarkt auf 15 Prozent. Die Anzahl an E-Bikes auf deutschen Straßen hat sich auf geschätzte 3 Millionen Fahrzeuge erhöht. Nach Einschätzung des ZIV kann der Markt für E-Bikes in Deutschland mittelfristig auf einen jährlichen Anteil am Gesamtmarkt von 18-20 Prozent wachsen, langfristig kann sogar mit einem Marktanteil von 30 Prozent gerechnet werden.

Langlebige Lithium-Ionen.-Batterien

Mit mehr Aktivmaterial sowie stärkeren Stromleitern bringen die 3Tron Zellen im Format 21700 laut Hersteller BMZ wesentlich mehr Energie. Die Zelle ist durch den höheren Energiegehalt weniger Ladezyklen ausgesetzt und zeichnet sich durch eine geringere Wärmeentwicklung aus. Dadurch hat die 3Tron 21700 eine Lebensdauer von bis zu zwölf Jahren.

Vorteile der Verwendung der neuen Zellentechnologie im BMZ Drive Systems sind laut Aussage von BMZ eine kurze Ladedauer und maximale E-Bike-Reichweite bis zu 200 Kilometer von E-Bikes. Aufgrund der besonderen Zellcharakteristik bietet dieses Batteriesystem eine lange Haltbarkeit, da es auf eine größere Zahl an Ladezyklen ausgelegt ist. Die intelligenten Batterie-Management-Systeme garantieren bis zu 1.500 Ladezyklen und bis zu 750 Wh/ 17 Ah.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel