Aktuelle Nachrichten aus der Fertigungsautomation 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Die Digitalisierung wird in der Industrie vorangetrieben. Dadurch steigt das Risiko für Hackerangriffe und damit das Sicherheitsbedürfnis in der Branche.

Bild: Syslogic

Security für Embedded-Systeme  Nachrüstbares Trusted Platform Module

22.11.2017

Die Digitalisierung und Vernetzung wird in der Industrie vorangetrieben und das Sicherheitsbedürfnis in der Branche steigt. Die nachrüstbaren TPM-Bausteine sorgen für eine höhere Sicherheit.

Sponsored Content

Die Digitalisierung und Vernetzung wird in der Industrie vorangetrieben, IIoT (Industrial Internet of Things) ist der Begriff der Stunde. Dadurch steigt das Risiko für Hackerangriffe und damit das Sicherheitsbedürfnis in der Branche. Syslogic reagiert darauf mit einem nachrüstbaren TPM-Baustein (Trustet Platform Module) für ihre Embedded-Systeme.

Dieses lässt sich über die LPC-Schnittstelle (Low Pin Count) an CPU-Boards von Syslogic Industriecomputern und Touch-Steuerungen anbinden. Mittels TPM lassen sich unautorisierte Zugriffe auf Steuerungssysteme ausschließen und damit Störungen im Produktionsablauf verhindern.

Der TPM-Baustein wird im BIOS aktiviert und bietet Sicherheitsmechanismen, welche Angreifer daran hindern, die Sicherheitsfunktionen des Embedded-Systems zu manipulieren. Mittels TPM lassen sich Kryptografieschlüssel erstellen. Diese erlauben Software-Verifikation, Datenverschlüsselung, die Identifikation von Hardware sowie die Überwachung der Systemintegrität.

Mehr Informationen zum Trusted Platform Module finden Sie hier.

Bildergalerie

  • Das Trusted Platform Module bietet Schutz für Industriecomputer und HMI-Systeme.

    Bild: Syslogic

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel