compmall GmbH

Der Embedded-PC von Compmall kommt mit einer Vielfalt an verfügbaren Schnittstellen.

Bild: Compmall

Einsatz in Industrieumgebungen Neuer Embedded-PC setzt zu 100 Prozent auf Leistung

30.06.2022

Der Industrie-PC-Hersteller Compmall hat einen neuen Embedded-PC vorgestellt. Der DV-1000 ist lüfterlos, kommt im kompakten Design und ist für Anwendungen in raueren Umgebungen geeignet.

Sponsored Content

Der neue Embedded-PC DV-1000 von Compmall ist lüfterlos, robust und sehr kompakt. Kleine Abmessungen – flächenmäßig passt der PC auf ein DIN-A5-Blatt – kombiniert mit Intel-Core-Prozessoren der 9./8. Generation sind die perfekten Voraussetzungen für anspruchsvolle Anwendungen in platzkritischen Umgebungen. Mit Mounting-Kit kann der PC auch an der Hutschiene befestigt werden.

Beispiele für Einsatzmöglichkeiten sind die Fabrik-Automation, die Logistik zur Steuerung Autonomer mobiler Roboter, Nutzfahrzeuge, die Bildverarbeitung oder Smart Farming zur Steuerung von Roboterarmen. Der DV-1000 wurde als Universal-PC entwickelt, ein Embedded PC, der sich durch die modulare Anpassbarkeit auf alle Anwendungen zuschneiden lässt.

Ausstattung

Insgesamt stehen zwölf i-Core-Prozessorvarianten zur Auswahl, zwei Pentium- und zwei Celeron-CPUs, sodass ein breites Leistungsspektrum abgedeckt wird. Der leistungsfähigste Prozessor Intel Core i7-9700E mit acht Kernen erreicht 4,4 GHz bei einer TDP von 65 W. Der sparsamste Prozessor ist der Intel Celeron G4900T mit zwei Kernen und 2,9 GHz bei 35 W TDP. Ein Steckplatz für den Arbeitsspeicher ist reserviert für 2666-MHz-DDR4-SO-DIMM mit einer Kapazität bis 32 GB.

In die Core-Prozessoren ist der UHD-Graphics-630-Grafikprozessor integriert und in die Pentium und Celeron-Prozessoren der UHD Graphics 610. Beide Engines unterstützen die Anbindung von zwei unabhängigen Displays, die über einen VGA-Port mit Full-HD-Auflösung und einen DisplayPort mit 4K-Auflösung angeschlossen werden. Buchsen für Line-out und Mic-in bilden die analogen Audio-Schnittstellen.

Schnittstellenverfügbarkeit

Die Ausstattung umfasst alle essenziellen Schnittstellen: Zwei GbE-Ports, zwei RS-232/422/485- Anschlüsse, drei USB 3.2 Gen1 vom Typ A und drei USB 2.0 vom Typ A. Über diesen Standard hinaus lässt sich der DV-1000 mit weiteren Schnittstellen über MEC-Module und CMI-Module ausbauen. Damit sind zusätzlich DisplayPort, HDMI, RS-232/422/485, 16-bit Digitale Ein- /Ausgänge, USB 3.2 Gen1 und LAN-Ports realisierbar.

Als Speicheroptionen bietet der DV-1000 einen 2,5 Zoll SATA-Slot, zwei mSATA-Slots und einen M.2 2280 M-Key-Sockel, der das NVMe-Protokoll unterstützt.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel