VEGA Grieshaber KG

Ein neues Software-Update macht Sensoren noch gesprächiger und gleichzeitig sicherer.

Bild: Vega Grieshaber

Software-Update für Füllstandsensoren Kommunikation und Sicherheit bei Sensoren erhöhen

27.04.2018

Mit einer neuen Bediensoftware wappnet Vega seine Füllstandsensoren für die Zukunft - und denkt dabei vor allem an die Anwender.

Sponsored Content

Mit einer neuen Version der Bediensoftware DTM Collection 04/2018 aktualisiert Vega sein Portfolio an anwenderfreundlichen Treibern – einheitlich für alle Sensoren und Auswertgeräte. Kompatibel über sämtliche Ausführungen hinweg, löst die neue Generation bisherige Device Type Manager für neue und ältere Sensoren vollständig ab.

Leistungsfähige Kommunikation und Sicherheit

Füllstandmessgeräte des Unternehmens lassen sich mit der DTM Collection 04/2018 vollständig parametrieren und bedienen. Dabei profitieren Anwender von zahlreichen Funktionserweiterungen, mit denen die neue Bediensoftware vor allem den erweiterten Kommunikationsmöglichkeiten der Vega-Sensoren Rechnung trägt.

In puncto drahtloser Verbindung zwischen Anlage und Messgerät zählt für Anwender vor allem eins: Dass ihnen niemand Unbefugtes „dazwischenfunkt“. Deshalb eröffnen erweiterte Dienste auf dem Vega-Kundenportal MyVega Möglichkeiten, Bedieneroberflächen noch sicherer zu verwenden.

Zugangsdaten nicht mehr vergessen

Mit der Funktion PINs & Codes können beispielsweise Zugriffe auf vertrauliche Zugangsdaten der Sensoren und Geräte nach neuesten Sicherheitsstandards verwaltet werden. Außerdem ist eine automatische Sicherung einmal vergebener PINs und Zugangscodes für Sensoren möglich, die zwischen den verschiedenen Bediengeräten, wie Smartphones oder Laptops, im Hintergrund synchronisiert.

Auf diese Weise sind diese sicher gespeichert und abrufbar. Und ein lästiges Suchen oder umständliches Rekonstruieren gehört damit endgültig der Vergangenheit an.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel