Matthias Dill, Geschäftsführer Statkraft Ventures, Thorsten Heller, CEO Greenbird, Arne Morteani, Partner, ETF Partners.

Bild: Gundersen og Meg

Smart-Metering-Integration Gemeinsam für Smart Metering

02.12.2016

Statkraft Ventures und ETF Partners investieren fünf Millionen US-Dollar, um die Smart-Grid-Plattform Metercloud.io von Greenbird zu pushen.

Statkraft Ventures hat unter Beteiligung von ETF Partners eine fünf Millionen Investitionsrunde in das norwegische Smart-Meter-Softwareunternehmen Greenbird Integration Technology geleitet. Der Softwarenbieter Greenbird arbeitet mit 80 Prozent der norwegischen Energieversorger zusammen und plant, eine internationale Kundenbasis aufzubauen. Die Software-as-a-Service-Angebote Metercloud.io und Ghostwriter ermöglichen es Energieunternehmen schnell flexible IT-Architekturen für moderne Smart-Meter-Anwendungen einzuführen.

Smart-Meter-Softwarearchitekturen sind komplex, gleichzeitig müssen sie schnell in bestehende Systeme integriert werden, flexibel bleiben und weiter entwickelt werden können. Metercloud.io kann als Integration-as-a-Service verstanden werden, das Messdaten effizient verarbeitet und alle Smart-Meter-Softwareanwendungen verbindet. Neue Anwendungen werden so innerhalb weniger Tage und nicht innerhalb mehrerer Monate eingegliedert.

Smart Metering, das flexibel bleibt

Das System entwickelt sich mit den Veränderungen in der Energieindustrie, der Regulierung oder bei Sicherheitsbestimmungen weiter, ohne dass sich Integrationsbemühungen wiederholen oder Abhängigkeiten von einem einzigen Softwareanbieter entstehen.

„Die traditionelle Systemintegration passt nicht für Smart Meter-Anwendungen“, sagt Thorsten Heller, CEO bei Greenbird. Ein neuer Ansatz sei Metercloud.io. Die cloud-basierte Integrationsplattform verkürzt die Integrationszeiten von sechs bis zwölf Monaten auf weniger als einen Monat und kreiert eine flexible, Multivendor-Architektur die sich leicht weiterentwickeln lässt, wenn Energieunternehmen immer weitere Vorteile von Smart Metern nutzen wollen.

„Wir stehen nicht in Konkurrenz zu anderen Softwarehäusern oder Big Data-Anbietern, aber wir beseitigen Hindernisse für alle, die in diesem Ökosystem arbeiten – wir lassen Daten geradezu fliegen“, sagt Thorsten Heller.

Partner für Flexibilität

„Bei Statkraft Ventures sind wir uns der Herausforderungen bewusst, die Energieunternehmen bei der Integration von Software angesichts des immer intelligenter werdenden Netzes haben. Um die Smart-Grid-Geschäftsmöglichkeiten voll abschöpfen zu können, müssen sich IT-Systeme schnell adaptieren. Greenbird bietet genau diese Flexibilität und liefert diese komfortabel als Cloud-Lösung“, sagt Matthias Dill, Geschäftsführer der Statkraft Ventures.

„Was uns an Greenbird überzeugt hat, ist die Vision und die Energie des Teams“, sagt Arne Morteani, Partner bei ETF Partners. „Sie haben einen echten Bedarf festgestellt und führende Energieunternehmen haben bereits ihren Metercloud.io-Service adaptiert. Wir freuen uns, Kapital zu Greenbirds zukünftigem Wachstum beizusteuern.“

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel