Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
FFeasy und PAeasy von Softing

FFeasy und PAeasy von Softing

Bild: Softing

Schneller auf dem Markt Vorzertifizierte Bus-Implementationen

23.01.2015

Mit neuen Versionen seiner Bus-Implementationen FFeasy und PAeasy präsentiert sich Softing auf der Embedded World (Halle 1, Stand 100). Es handelt sich dabei um kombinierte Hard- und Softwarelösungen für eine schnelle Implementierung von Foundation Fieldbus-H1- oder Profibus-PA-Feldgeräten. Die beiden Lösungen ermöglichen nun eine Diagnose gemäß Namur-Empfehlungen NE 107. Sie basieren auf derselben Hardware – dem Embedded Communication Kit FBK-2 von Softing – sowie einer Standard Function Block-Anwendung. In dieser Konfiguration haben sie bereits alle vorgeschriebenen Zertifizierungsschritte erfolgreich durchlaufen, so dass der Anwender von einem schnellen Time-to-Market seiner Feldgeräte profitiert.

Sponsored Content

Mit neuen Versionen seiner Bus-Implementationen FFeasy und PAeasy präsentiert sich Softing auf der Embedded World (Halle 1, Stand 100). Es handelt sich dabei um kombinierte Hard- und Softwarelösungen für eine schnelle Implementierung von Foundation Fieldbus-H1- oder Profibus-PA-Feldgeräten. Die beiden Lösungen ermöglichen nun eine Diagnose gemäß Namur-Empfehlungen NE 107. Sie basieren auf derselben Hardware – dem Embedded Communication Kit FBK-2 von Softing – sowie einer Standard Function Block-Anwendung. In dieser Konfiguration haben sie bereits alle vorgeschriebenen Zertifizierungsschritte erfolgreich durchlaufen, so dass der Anwender von einem schnellen Time-to-Market seiner Feldgeräte profitiert.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel