Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

News Auch F&E soll wachsen

20.10.2014

Westermo soll weiter wachsen. 50 neue Stellen werden in Forschung und Entwicklung sowie im Sales geschaffen, beschloss Beijer Electronics, die Muttergesellschaft von Westermo. Dazu wollen die Schweden in den kommenden drei Jahren knapp 20 Millionen Euro investieren, die hauptsächlich aus eigenen Erlösen fließen. Mit dem Investment soll das Produkt-Portfolio in den Bereichen Unternehmenskritische Netzwerke im Feld und Westermo IP train verstärkt werden. Verbunden mit dem Investment wird eine Steigerung des Umsatzes von etwa 40 Millionen auf über 70 Millionen Euro bis 2017 bei einer erwarteten Profitabilität von 14 Prozent vor Ergebnis und Steuern angestrebt.

Sponsored Content

Westermo soll weiter wachsen. 50 neue Stellen werden in Forschung und Entwicklung sowie im Sales geschaffen, beschloss Beijer Electronics, die Muttergesellschaft von Westermo. Dazu wollen die Schweden in den kommenden drei Jahren knapp 20 Millionen Euro investieren, die hauptsächlich aus eigenen Erlösen fließen. Mit dem Investment soll das Produkt-Portfolio in den Bereichen Unternehmenskritische Netzwerke im Feld und Westermo IP train verstärkt werden. Verbunden mit dem Investment wird eine Steigerung des Umsatzes von etwa 40 Millionen auf über 70 Millionen Euro bis 2017 bei einer erwarteten Profitabilität von 14 Prozent vor Ergebnis und Steuern angestrebt.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel