Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
Mit Strom aus Sonnen- und Windkraft decken in den USA neben Apple auch Microsoft und Intel ihren Energiebedarf.

Mit Strom aus Sonnen- und Windkraft decken in den USA neben Apple auch Microsoft und Intel ihren Energiebedarf.

Bild: iStockphoto/vencavolrab
3 Bewertungen

Stromverbrauch Apple: 100 Prozent Ökostrom

29.03.2016

Seit kurzem deckt Apple seinen gesamten Energiebedarf in den USA mit Hilfe von erneuerbaren Energien. Neben dem Technikkonzern erreichen diesen Wert nur zwei andere IT-Unternehmen in den USA.

Sponsored Content

Der gesamte von Apple in den USA verbrauchte Strom stammt aus regenerativen Quellen. Das gab die verantwortliche Managerin Lisa Jackson auf der Frühlingskonferenz des Technikkonzerns bekannt. Auch Apples weltweite Rechenzentren sollen komplett aus erneuerbaren Energien gespeist werden. Weltweit deckt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge 87 Prozent seines Energiebedarfs mit Ökostrom.

Laut einem Bericht des Magazins The Verge sollen neben Apple auch Microsoft und Intel komplett auf erneuerbare Energien setzen. Beide Unternehmen haben allerdings einen deutlich höheren Energieverbrauch als Apple. Microsoft nutzt nach eigenen Angaben in den Vereinigten Staaten bereits seit 2014 ausschließlich Ökostrom. Dem Bericht zufolge setzen Intel und Microsoft außerdem auf einen anderen Energiemix als das Unternehmen aus Cupertino. Während die beiden hauptsächlich Wind- und Solarstrom verbrauchen, nutzt Apple auch andere Quellen wie Biogas, Wasserkraft und Geothermie.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel