Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Deutsche Messe AG TOP-THEMEN

Deutsche Messe AG Profil

Messen sind internationale Marktplätze. Sie bauen Brücken in globale Märkte und dienen als Dreh- und Angelpunkte ihrer Branchen. Messen „Made in Hannover“ sind Schaufenster der Welt und überzeugen mit ihrer Internationalität, Themenvielfalt und Effizienz. Die Deutsche Messe AG ist als Veranstalterin von Investitionsgütermessen bekannt. Gegründet wurde das Unternehmen 1947 und feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Jubiläum.
Heute zählt die Deutsche Messe mit weltweit mehr als 1 200 Mitarbeitern und einem Umsatz von voraussichtlich 301 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2016 zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften.

Die Deutsche Messe hat sich 2016 nach Kompetenzfeldern strukturell neu aufgestellt. Damit unterstreicht das Unternehmen sein globales Leistungsversprechen für alle Messen innerhalb eines Kompetenzfeldes und setzt deren strategische Weiterentwicklung fort.

Die Kompetenzfelder der Deutschen Messe sind:

  • Industries (mit der HANNOVER MESSE als Leitmesse)

  • Energy (gleichnamige Leitmesse innerhalb der HANNOVER MESSE)

  • Intralogistik & Logistik (Leitmesse CeMAT)

  • ICT & Digital Business (Leitmesse CeBIT)

  • Floor Coverings (Leitmesse DOMOTEX)

  • Woodworking/Woodprocessing (Leitmesse LIGNA)

Zum eigenen Eventportfolio der Deutschen Messe gehören internationale Leitmessen wie die CeBIT (Digitales Business), die CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit), die LABVOLUTION mit der BIOTECHNICA (Labortechnik, Biotechnologie) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik). Darüber hinaus ist das Messegelände jedes Jahr Schauplatz von Gastveranstaltungen, die Leitmessen ihrer Branchen sind: AGRITECHNICA (DLG; Agrartechnik) und EuroTier (DLG, Nutztierhaltung), EMO (VDW; Werkzeugmaschinen), EuroBLECH (MackBrooks; Blechbearbeitung) und IAA Nutzfahrzeuge (VDA; Transport, Logistik, Mobilität). Mit mehr als 1 200 Beschäftigten und 62 Sales Partnern ist die Deutsche Messe in mehr als 100 Ländern präsent.

Mit 24 Hallen und fünf Pavillons sowie einer Brutto-Hallenfläche von rund 465 000 Quadratmetern ist das hannoversche Messegelände das größte der Welt. Mit der CeBIT und der HANNOVER MESSE richtet die Deutsche Messe AG die weltweit bedeutendsten Veranstaltungen für die IT-Branche und die Industrie in Hannover aus.

Im Kerngeschäft konzentriert sich die Deutsche Messe AG auf die Ausrichtung international führender Leitmessen am Messeplatz Hannover sowie im Ausland auf allen sechs Kontinenten. Ein besonderer Fokus des Auslandsmessegeschäfts liegt auf den Wachstumsmärkten in China, Indien, Südostasien, Australien, der Türkei, Brasilien und Nordamerika. Der thematische Schwerpunkt dieser Leitmessen liegt im Investitionsgüterbereich.

Im Jahr 2015 richtete die Deutsche Messe weltweit 134 Messen und Veranstaltungen aus. Die Bilanz: Rund 4,2 Millionen Besucher trafen auf 42 00 Aussteller. Seit mehr als 30 Jahren unterstützt die Deutsche Messe AG ihre Kunden bei deren Globalisierungsstrategien. Heute verbindet sie ein weltweites Netzwerk aus Tochtergesellschaften und Sales Partnern in mehr als 100 Ländern der Erde. Jährlich werden rund 60 Messen außerhalb Deutschlands veranstaltet. Auf diesen Messen stellten im vergangenen Jahr rund 16 000 Unternehmen aus, deren Angebote wiederum mehr als zwei Millionen Messebesucher anzogen. Um den reibungslosen Ablauf und die Gesamtorganisation dieser Auslandsmessen kümmert sich die Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG, Hannover Fairs International (HFI).

Die Deutsche Messe bietet mit ihren internationalen Leitmessen weltweit einzigartige Möglichkeiten für Geschäftsanbahnung und gleichzeitig den Rahmen für wirtschaftspolitische Konsultationen von internationalem Format. Staats- und Regierungschefs sowie hochkarätige wirtschaftspolitische Delegationen aus dem In- und Ausland kommen nach Hannover, um sich von der Innovationskraft der ausstellenden Unternehmen beeindrucken zu lassen. Auch in der wirtschaftspolitischen Ausprägung ihrer Veranstaltungen ist die Deutsche Messe AG weltweit Maßstab. Rund 15 000 Medienvertreter aus 100 Ländern berichten jährlich darüber.

Logo

Deutsche Messe AG

Die Deutsche Messe AG feiert 2017 ihr 70-jähriges Jubiläum. Aus der ersten Exportmesse 1947 hat sich in sieben Jahrzehnten ein weltweit führender Veranstalter von Investitionsgütermessen im In- und Ausland entwickelt. Mit einem Umsatz von voraussichtlich 301 Millionen Euro im Jahr 2016 zählt das Unternehmen zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Zu seinem eigenen Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie die CeBIT (Digitales Business), die CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit), die LABVOLUTION mit der BIOTECHNICA (Labortechnik, Biotechnologie) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik). Darüber hinaus ist das Messegelände jedes Jahr Schauplatz von Gastveranstaltungen, die Leitmessen ihrer Branchen sind: AGRITECHNICA (DLG; Agrartechnik) und EuroTier (DLG, Nutztierhaltung), EMO (VDW; Werkzeugmaschinen), EuroBLECH (MackBrooks; Blechbearbeitung) und IAA Nutzfahrzeuge (VDA; Transport, Logistik, Mobilität). Mit mehr als 1 200 Beschäftigten und 62 Sales Partnern ist die Deutsche Messe in mehr als 100 Ländern präsent.






























Deutsche Messe AG Standorte