Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Die WindEnergy öffnet vom 27. bis 30. September die Tore, um über Wind und Technik zu diskutieren. Bild: Hartmut Zielke
Messevorschau

0 Bewertungen

Wind-Trends in Hamburg

Text: Jessica Schuster, Energy 2.0
Eine steife Brise weht im Norden – auch deshalb versammelt sich alles, was in der Windbranche Rang und Namen hat, in Hamburg. Die WindEnergy öffnet vom 27. bis 30. September die Tore, um über Wind und Technik zu diskutieren.

Im Offshore-Markt wird die 7 bis 8MW-Klasse rasch Stand der Technik. Im Segment der groß dimensionierten Binnenland-Windturbinen etabliert sich zunehmend eine neue Superklasse im Bereich von 3,6 bis 5 MW. Für diese sowie kleinere Größenordnungen werden entsprechende Komponenten-Lösungen benötigt. Die Bandbreite an Bauteilen und Zubehör für die Windindustrie ist vom 27. bis 30. September 2016 auf der WindEnergy Hamburg zu sehen. Ein Großteil der mehr als 1200 Aussteller wird auf der Leistungsschau für Windenergie ihre Komponenten-Neuheiten und Spezialentwicklungen für Onshore- und Offshore-Anlagen vorstellen.

Auf der WindEnergy sind mechanische, elektromechanische und mechanisch-hydraulische sowie elektronische Komponenten unter einer Produktkategorie zusammengefasst, die die Besucher vor allem in den Hallen B5 und B6 finden. Viele führende Anbieter stellen wichtige Komponenten wie Naben- und Hauptlager-Gussteile, Getriebe bis 8 MW, Hauptwellen, Rotorblatt- und Azimutlager, Hydraulikzylinder und Hydraulikspeicher vor. Zum ersten Mal findet parallel zur WindEnergy Hamburg der WindEurope Summit im Congress Center Hamburg statt. Auch im Konferenzprogramm sind Komponenten ein Thema, wie in der Session mit dem Titel Zuverlässigkeit von Komponenten und Diagnose: Früherkennung und Intervention ist der Schlüssel.

Ein weiterer Ausstellungsschwerpunkt bildet die Speicherung von überschüssiger Windenergie. Aussteller dieses Themenschwerpunkts werden in den Messehallen mit Storage Tour gekennzeichnet. Als Plattform bietet die Fachmesse in Hamburg die Möglichkeit, bekannte und neue Energiespeicher- und andere Energieversorgungslösungen vorzustellen, die zu wichtigen Bausteinen einer intelligenten Energiezukunft werden könnten.

Mit Energy 2.0 kostenlos auf die WindEnergy

Haben Sie sich bereits Ihr kostenloses Ticket für die Messe gesichert? Hier geht's zur Teilnahme am Energy 2.0 Gewinnspiel.

Bildergalerie

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben