Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Deutschland geht immer effizienter mit dem wertvollen Rohstoff Mineralöl um. Bild: iStock, David Jones
Entwicklung der Mineralölbranche

0 Bewertungen

Keine Zukunft ohne Erdöl?

Miteinander statt gegeneinander in der Energieversorgung, das wünscht sich der Mineralölwirtschaftsverband und ist überzeugt: Erdöl spielt auch in der Welt von morgen weiterhin eine wichtige Rolle.

Zu seinem 70-jährigen Jubiläum stellt der Mineralölwirtschaftsverband im Jahresbericht 2016 fest: Deutschland geht immer effizienter mit dem wertvollen Rohstoff Mineralöl um. Trotz guter Konjunktur sank die Nachfrage nach Mineralölprodukten im Vorjahr von 102,7 auf 102,0 Millionen Tonnen. Damit einher ging auch der Anteil des Mineralöls von 35,0 auf 33,9 Prozent am gesamten Energieverbrauch in Deutschland zurück. Dennoch bleibt Mineralöl der wichtigste Energieträger in Deutschland.

Miteinander statt gegeneinander

Die Zukunft der Branche wird nach Auffassung von MWV-Hauptgeschäftsführer Christian Küchen nicht durch ein Gegeneinander, sondern ein Miteinander der Systeme geprägt sein: „Öl spielt auch in der Welt von morgen eine wichtige Rolle.“

So werden beispielsweise bei Hybrid-Autos zwei Antriebsarten, Elektro- und Verbrennungsmotor, immer effektiver kombiniert. Dank Öl kann kostengünstige Wärme auch dann gewährleistet werden, wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht – etwa über Ölheizungen mit kombinierter Solartechnik.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben