Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
4,5 Megawatt Strom: Diese Menge erzeugen 16 000 Module am südfranzösischen Flughafen in Montpellier. Bild: SolarWorld
Inbetriebnahme

0 Bewertungen

Solarstrom für Flughafen Montpellier

4,5 Megawatt Strom – möglich macht das Frankreichs größte Solarstromanlage mit 16 000 Modulen auf einem Flughafen. Spezielles reflexionsfreies Glas verhindert eine Blendung der Piloten.

Festakt am Himmel über Montpellier: Mit einem Überflug durch den Airbus 380 in niedriger Höhe hat der Flughafen der südfranzösischen Stadt Montpellier eine 4,5-Megawatt-Solarstromanlage von Solarworld in Betrieb genommen. Frankreichs größte Solaranlage auf einem Flughafen wurde auf den Carports über 1800 Parkplätzen installiert. 16 000 Module erzeugen künftig über 6,2 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom im Jahr. Zusätzlich können an zwei Solartankstellen Elektroautos Strom mit der Kraft der Sonne tanken.

Das Projekt war eine besondere Herausforderung, da keine Standardmodule eingesetzt werden konnten. Um die Sicherheit des Luftverkehres zu gewährleisten, müssen die Solarstrommodule frei von jeglicher Reflexion sein. Damit wird verhindert, dass die Piloten beim Start oder der Landung geblendet werden. Aus diesem Grund hat der Hersteller in einem aufwendigen Prozess den kompletten Laminierprozess umgestellt und die Module mit einem dickeren, reflexionsfreien Glas ausgestattet. Selbst bei stärkster Sonneneinstrahlung haben die Piloten beim Blick auf die Anlage keine Spiegelung zu befürchten.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben