Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Strahlende Kinderaugen bei der Siegerehrung zum 5. Harting Forscherpreis: Margrit Harting, Generalbevollmächtigte Gesellschafterin (rechts), freute sich mit den Kindern, Lehrern und Projektbeteiligten über die Bauten.
Die Entdecker von morgen

1 Bewertung

Harting verleiht zum fünften Mal den Forscherpreis

Kinder für Technik zu begeistern macht sich Harting schon seit 5 Jahren zur Aufgabe. Mit dem Projekt KiTec – Kinder entdecken Technik haben die jungen Schüler und Schülerinnen die Chance kleine technische Konstruktionen zu planen, realisieren und dabei technische Grundfertigkeiten zu erlernen.

Der 1. Preis ging dieses Jahr an 5 Mädchen der Mittwaldschule für ihr Projekt „Papageienschule“, diese erhielten einen Scheck über 500 Euro und ein Experimentierkasten für ihre Schule. Zudem gab es erstmals den Sonderpreis für die beste Dokumentation unter dem Motto Schule 2020, der gleichzeitig an den 3. Platz des Wettbewerbs mit dem Projekt Das fahrbare Schülermobil ging. In der diesjährigen Veranstaltung lobten der Bürgermeister von Espelkamp und Margrit Harting, Initiatorin des Wettbewerbs, besonders den Einfallsreichtum der jungen Teilnehmer.

240 Kinder hatten sich bisher um den Harting Forscherpreis beworben. Und zwar nicht nur Jungen. Mädchen sind gleichermaßen kreativ und engagiert bei der Sache. So entstanden seit Beginn des Projekts mit viel Liebe für Details insgesamt 62 Bauwerke, von Brücken, Kränen, Schiffen, Türmen und Seilbahnen bis hin zum solarbetriebenen Karussell, einer Poolheizung oder einem Wasserrad mit Hammerwerk.

Nach oben