Bild: KD Busch

Perspektivenwechsel Pastillieren mit Rotoform

07.10.2015

Mit dem Rotoform-Verfahren kann eine Vielzahl von Produkten pastilliert werden. Das Spektrum reicht von hochviskosen Produkten wie Harze und Schmelzkleber über Wachse und Fette bis hin zu niedrig viskosen Schmelzen wie Caprolactam.

[]

Pastillieren von verschiedenen Materialien

Wenn es um die effiziente Granulierung von Schmelzen geht, dann führt seit mehr als 30 Jahren kein Weg am Rotoform vorbei. Mit Hilfe dieses ausgeklügelten Systems, welches u.a. ein perforiertes Außenrohr enthält, werden flüssige Schmelzen auf ein Stahlband vertropft. Dabei verfestigen sich die Tropfen zu gleichmäßigen Pastillen, indem die Wärme an das Kühlwasser abgegeben wird, das gegen die Stahlbandunterseite gesprüht wird. Mit dem Verfahren lassen sich, abhängig vom Produkt, Pastillen im Bereich von 0,8 bis 36 mm Durchmesser herstellen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel